Montauban-de-Bretagne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montauban-de-Bretagne
Wappen von Montauban-de-Bretagne
Montauban-de-Bretagne (Frankreich)
Montauban-de-Bretagne
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Rennes
Kanton Montauban-de-Bretagne
Gemeindeverband Saint-Méen Montauban
Koordinaten 48° 12′ N, 2° 3′ WKoordinaten: 48° 12′ N, 2° 3′ W
Höhe 42–117 m
Fläche 45,42 km2
Einwohner 5.747 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 127 Einw./km2
Postleitzahl 35360
INSEE-Code
Website http://www.montauban-de-bretagne.fr/

Rathaus von Montauban-de-Bretagne

Montauban-de-Bretagne ist eine französische Gemeinde mit 5.747 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Rennes und zum Kanton Montauban-de-Bretagne.

Sie entstand als namensgleiche Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2019 durch die Zusammenlegung der bisherigen Gemeinden Montauban-de-Bretagne und Saint-M’Hervon, die in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée haben. Der Verwaltungssitz befindet sich in Montauban-de-Bretagne.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2016[2]
Montauban-de-Bretagne (Verwaltungssitz) 35184 42,96 5.164
Saint-M’Hervon 35301 2,46 583

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 30 Kilometer nordwestlich von Rennes und wird vom Fluss Garun durchquert. Sie wird auch von der Bahnstrecke Paris–Brest und der Route nationale 12 tangiert, die beide Rennes und Brest (Finistère) miteinander verbinden. Im Gemeindegebiet befindet sich das Naturreservat Forêt domaniale de Montauban.

Nachbargemeinden sind Médréac und Landujan im Norden, La Chapelle du Lou du Lac im Nordosten und Osten, Bédée und Iffendic im Südosten, Saint-Uniac im Süden, Boisgervilly im Südwesten, Saint-Onen-la-Chapelle und Le Crouais im Westen und Quédillac im Nordwesten.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montauban-de-Bretagne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur über die Bildung der Commune nouvelle Montauban-de-Bretagne vom 11. Dezember 2018.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE