Montcenis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montcenis
Wappen von Montcenis
Montcenis (Frankreich)
Montcenis
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Autun
Kanton Le Creusot-1
Gemeindeverband Le Creusot Montceau-les-Mines
Koordinaten 46° 47′ N, 4° 23′ OKoordinaten: 46° 47′ N, 4° 23′ O
Höhe 310–513 m
Fläche 12,33 km2
Einwohner 2.180 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 177 Einw./km2
Postleitzahl 71710
INSEE-Code
Website http://www.montcenis.fr/

Montcenis ist eine französische Gemeinde mit 2180 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Autun und zum Kanton Le Creusot-1 (bis 2015: Kanton Montcenis).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montcenis liegt an der Quelle des Flusses Bourbince. Umgeben wird Montcenis von den Nachbargemeinden Marmagne im Norden und Nordwesten, Le Creusot im Osten und Nordosten, Torcy im Osten und Südosten, Les Bizots im Süden, Charmoy im Westen und Südwesten sowie Saint-Symphorien-de-Marmagne im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führen die frühere Route nationale 80 (heutige D680) und die frühere Route nationale 484 (heutige D984).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
2.195 2.201 2.376 2.361 2.339 2.352 2.176 2.201
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption, 1860 anstelle der früheren Kirche erbaut, seit 2003 Monument historique
  • Ruinen des alten Schlosses

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montcenis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien