Montemesola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montemesola
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Montemesola (Italien)
Montemesola
Staat Italien
Region Apulien
Provinz Tarent (TA)
Koordinaten 40° 34′ N, 17° 20′ OKoordinaten: 40° 34′ 0″ N, 17° 20′ 0″ O
Höhe 183 m s.l.m.
Fläche 16,0 km²
Einwohner 3.736 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte 234 Einw./km²
Postleitzahl 74020
Vorwahl 099
ISTAT-Nummer 073017
Volksbezeichnung Montemesolini
Schutzpatron Rosenkranzfest (7. Oktober)
Website Montemesola
Rathaus
Rathaus

Montemesola ist eine südostitalienische Gemeinde (comune) mit 3736 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Tarent in Apulien.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montemesola liegt auf der Hochebene eines Kalksteinhügels der Murge Tarantine auf einer Höhe von etwa 180 m ü. M.[2] Die Gemeinde grenzt im Norden an Grottaglie, im Osten an Grottaglie, im Südosten an Monteiasi, im Westen an Crispiano, liegt 13 km nordöstlich von Tarent und ist Teil der Comunità Montana della Murgia Tarantina.

Seismische Aktivität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der italienischen Klassifizierung seismischer Aktivität wurde Montemesola der Zone 4 (in einer Skala von 1 bis 4) zugeordnet.[3][4][5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung der Gemeinde geht wohl auf die Errichtung der Burganlage im 13. Jahrhundert zurück.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Monteiasi-Montemesola liegt nördlich an der Bahnstrecke Taranto–Brindisi.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Montemesola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. Cenni storici. Comune.montemesola.it, abgerufen am 13. September 2019 (italienisch).
  3. Seismische Klassifizierung von Montemesola. Tuttitalia.it, abgerufen am 13. September 2019 (italienisch).
  4. Opcm n. 3274 del 20 marzo 2003: primi elementi in materia di criteri generali per la classificazione sismica del territorio nazionale e di normative tecniche per le costruzioni in zona sismica. Dipartimento della Protezione Civile, 20. März 2003, abgerufen am 13. September 2019 (italienisch).
  5. Allgemeine seismische Klassifizierung für Italien. Protezionecivile.gov.it, abgerufen am 13. September 2019 (italienisch).