Montferrier-sur-Lez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montferrier-sur-Lez
Wappen von Montferrier-sur-Lez
Montferrier-sur-Lez (Frankreich)
Montferrier-sur-Lez
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Montpellier
Kanton Montpellier - Castelnau-le-Lez
Gemeindeverband Montpellier Méditerranée Métropole
Koordinaten 43° 40′ N, 3° 52′ OKoordinaten: 43° 40′ N, 3° 52′ O
Höhe 36–149 m
Fläche 7,70 km2
Einwohner 3.598 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 467 Einw./km2
Postleitzahl 34980
INSEE-Code
Website http://www.ville-montferrier-sur-lez.fr/

Das alte Dorf

Montferrier-sur-Lez ist eine französische Gemeinde mit 3598 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Hérault in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Montpellier sowie zum Kanton Montpellier - Castelnau-le-Lez.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Ballungsraum nördlich von Montpellier am rechten Ufer des Flusses Lez. Sie grenzt im Norden an Saint-Clément-de-Rivière und Prades-le-Lez, im Osten an Clapiers, im Süden an Montpellier und im Westen an Grabels.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Burg wurde vor der Französischen Revolution von einem Marquis errichtet. Bis 1935 hieß die Gemeinde nur Montferrier.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 1.105 1.684 2.015 2.670 3.295 3.472 3.598

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aquädukt über das Tal der Lironde, einem kleinen Lez-Zufluss, aus dem 18. Jahrhundert – Monument historique[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montferrier-sur-Lez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA00132761 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)