Montgaillard (Ariège)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montgaillard
Montgalhard
Montgaillard (Frankreich)
Montgaillard
Region Okzitanien
Département Ariège
Arrondissement Foix
Kanton Foix
Gemeindeverband Pays Foix-Varilhes
Koordinaten 42° 56′ N, 1° 38′ OKoordinaten: 42° 56′ N, 1° 38′ O
Höhe 394–941 m
Fläche 7,93 km2
Einwohner 1.453 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 183 Einw./km2
Postleitzahl 09330
INSEE-Code

Montgaillard (okzitanisch: Montgalhard) ist ein Ort und eine südfranzösische Gemeinde mit 1.453 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ariège in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Foix und zum Kanton Foix (bis 2015: Kanton Foix-Rural). Die Einwohner werden Montgailhardais genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montgaillard liegt etwa 75 Kilometer südsüdöstlich von Toulouse am Fluss Ariège, der die westliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Montgaillard von den Nachbargemeinden Foix im Norden und Nordwesten, Pradières im Nordosten, Soula im Osten, Saint-Paul-de-Jarrat im Süden und Südosten, Prayols im Westen und Südwesten sowie Ferrières-sur-Ariège im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 20.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.007 1.265 1.434 1.378 1.312 1.320 1.336 1.416
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schmiede in Montgaillard

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montgaillard (Ariège) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien