Monti Sicani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt wird gerade im größeren Maße bearbeitet oder ausgebaut. Warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist, oder wende dich an den Bearbeiter, um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden.

Dieser Baustein sollte nur für kurze Zeit – in der Regel einen Tag oder wenige Tage – eingesetzt und dann wieder entfernt werden. Kontinuierliche Weiterarbeit am Artikel sollte erkennbar sein.

Monti Sicani
Sizilien mit den Monti Sicani

Sizilien mit den Monti Sicani

Höchster Gipfel Rocca Busambra (1613 m s.l.m.)
Lage Metropolitanstadt Palermo und Provinz Agrigent, Italien
Teil von Sizilien
Koordinaten 37° 49′ N, 13° 10′ OKoordinaten: 37° 49′ N, 13° 10′ O
f1
p5

Das Gebirge Monti Sicani ist ein Gebirge auf Sizilien. Es liegt im westlichen Teil der Insel in der Metropolitanstadt Palermo und der Provinz Agrigent.

Höchste Erhebung ist der 1613 m hohe Rocca Busambra nordöstlich von Corleone. Im Osten bei Castronovo di Sicilia entspringt der Platani, einer der längsten Flüsse Siziliens. Teile der Monti Sicani wurden unter Naturschutz gestellt,[1] da hier seltene Orchideen- und Schmetterlingsarten heimisch sind.

Der Distrikt des Alto Belice Corleonese im Zentralteil des Massivs wurde archäologisch untersucht.[2]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dekret des Ministero dell’Ambiente e della Tutela del Territorio e del Mare vom 21. Dezember 2015.
  2. Dies und das Folgende nach Angelo Castrorao Barba, Antonio Rotolo, Pasquale Marion, Stefano Vassallo, Giuseppe Bazan: Harvesting Memories project: ricognizioni archeologiche nelle contrade Castro e Giardinello e nell’area di Monte Barraù (Corleone, Palermo), in: Notiziario Archeologico della Soprintendenza di Palermo 13 (2016) 1-36.