Montigny-sur-Vence

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montigny-sur-Vence
Montigny-sur-Vence (Frankreich)
Montigny-sur-Vence
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Charleville-Mézières
Kanton Nouvion-sur-Meuse
Gemeindeverband Crêtes Préardennaises
Koordinaten 49° 39′ N, 4° 37′ OKoordinaten: 49° 39′ N, 4° 37′ O
Höhe 174–300 m
Fläche 8,24 km2
Einwohner 223 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km2
Postleitzahl 08430
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Montigny-sur-Vence

Montigny-sur-Vence ist eine französische Gemeinde mit 223 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Ardennes in der Region Grand Est (vor 2016 Champagne-Ardenne) im Kanton Nouvion-sur-Meuse (bis 2015 Omont), der zum Arrondissement Charleville-Mézières gehört.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montigny-sur-Vence liegt etwa 20 Kilometer südlich von Charleville-Mézières. Umgeben wird Montigny-sur-Vence von den Nachbargemeinden Touligny im Norden, Poix-Terron im Osten, Mazerny im Süden und Südosten, Hagnicourt im Südwesten sowie Raillicourt im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A34.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 173 152 134 117 151 158 208 215
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche
  • Schloss Montigny-sur-Vence aus dem 16./17. Jahrhundert
Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montigny-sur-Vence – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien