Montjoyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montjoyer
Montjoyer (Frankreich)
Montjoyer
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Nyons
Kanton Grignan
Gemeindeverband Enclave des Papes-Pays de Grignan
Koordinaten 44° 29′ N, 4° 51′ OKoordinaten: 44° 29′ N, 4° 51′ O
Höhe 200–472 m
Fläche 18,02 km2
Einwohner 268 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 26230
INSEE-Code

Klosterkirche Notre-Dame d’Aiguebelle

Montjoyer ist eine französische Gemeinde mit 268 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Nyons und zum Kanton Grignan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montjoyer war im 12. Jahrhundert eine Grangie der Zisterzienser-Abtei Aiguebelle, die heute zur Gemeinde gehört. Als Gemeinde wird es erstmals im 15. Jahrhundert erwähnt. Im 13. Jahrhundert gehörte Montjoyer dem Grafen von Provence, später dem König von Frankreich. 1759 tauschte Ludwig XV. Montjoyer gegen Land, das an den Park des Schlosses Versailles grenzte.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 173 179 159 176 198 222 272


Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kloster Aiguebelle
  • Turmruine Montlucet
  • Reste der Zisterzienser-Grange und der Ortsbefestigung aus dem 12. und 13. Jahrhundert
  • La Calmette, festes Haus am Fuß der Tour de Montlucet (Ende 15. Jahrhundert)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montjoyer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien