Montoy-Flanville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montoy-Flanville
Wappen von Montoy-Flanville
Montoy-Flanville (Frankreich)
Montoy-Flanville
Gemeinde Ogy-Montoy-Flanville
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Metz
Koordinaten 49° 7′ N, 6° 17′ OKoordinaten: 49° 7′ N, 6° 17′ O
Postleitzahl 57645
ehemaliger INSEE-Code 57482
Eingemeindung 1. Januar 2017

Schlosskapelle

Montoy-Flanville war eine französische Gemeinde mit zuletzt 1117 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehörte zum Arrondissement Metz und zum Kanton Pange. Montoy-Flanville gehört als Commune Déléguée zur Gemeinde Ogy-Montoy-Flanville.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Montoy-Flanville lag sechs Kilometer östlich von Metz auf einer Höhe zwischen 189 und 279 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasste 6,32 km². Durch das Gemeindegebiet von Montoy-Flanville führte die Autoroute A4 (Paris-Straßburg).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde entstand 1812 durch die Zusammenlegung der beiden Gemeinden Montoy und Flanville.

Montoy wurde erstmals 1190 als Montois erwähnt. 1915–1918 trug es den deutschen Namen Montingen, 1940–1944 Monten.

Der Ortsteil Flanville wurde erstmals 1242 als Fleinville erwähnt und trug 1915–1918 und 1940–1944 den verdeutschten Namen Flanheim.

Die Gemeinde Montoy-Flanville wurde am 1. Januar 2017 mit Ogy zur neuen Gemeinde Ogy-Montoy-Flanville zusammengeschlossen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 270 252 548 832 1.043 1.162 1.182

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montoy-Flanville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien