Montpezat-de-Quercy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montpezat-de-Quercy
Wappen von Montpezat-de-Quercy
Montpezat-de-Quercy (Frankreich)
Montpezat-de-Quercy
Region Okzitanien
Département Tarn-et-Garonne
Arrondissement Montauban
Kanton Quercy-Aveyron
Gemeindeverband Quercy Caussadais
Koordinaten 44° 14′ N, 1° 29′ OKoordinaten: 44° 14′ N, 1° 29′ O
Höhe 126–309 m
Fläche 44,02 km2
Einwohner 1.558 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km2
Postleitzahl 82270
INSEE-Code
Website www.montpezat-de-quercy.com

Montpezat de Quercy / Aufnahme vom Stadttor aus
Collégiale St Martin in Montpezat-de-Quercy

Montpezat-de-Quercy ist eine französische Gemeinde mit 1558 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien. Montpezat-de-Quercy gehört zum Kanton Quercy-Aveyron im Arrondissement Montauban.

Die Gemeinde liegt 35 Kilometer nördlich von Montauban, unweit von Caussade. Im Gemeindegebiet entspringt der Fluss Petit Lembous.

Montpezat-de-Quercy hat sich über die Jahrhunderte seinen mittelalterlichen Charme erhalten können. Im Ort gibt es ein Gebäude aus dem 14. Jahrhundert, in dem Wandteppiche aus dem 16. Jahrhundert zu sehen sind, die das Leben von Sankt Martin darstellen. Unzählige Fachwerkbauten und traditionelle Häuser aus Stein zieren das Zentrum des kleinen Dorfes, das unter Denkmalschutz steht.

Alle zwei Jahre lädt das Dorf im August zum Weinfest ein, bei dem Weine und Spezialitäten aus der Region verkostet werden können.

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2015
Einwohner 1.377 1.448 1.419 1.407 1.411 1.378 1.413 1.552

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montpezat-de-Quercy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien