Montréverd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montréverd
Montréverd (Frankreich)
Montréverd
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement La Roche-sur-Yon
Kanton Aizenay
Gemeindeverband Communauté de communes Montaigu-Rocheservière
Koordinaten 46° 56′ N, 1° 25′ WKoordinaten: 46° 56′ N, 1° 25′ W
Höhe 27–74 m
Fläche 48,47 km2
Einwohner 3.519 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 73 Einw./km2
Postleitzahl 85260
INSEE-Code

Montréverd ist eine französische Gemeinde mit 3.519 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Vendée in der Region Pays de la Loire; sie ist Teil des Arrondissements La Roche-sur-Yon und des Kantons Aizenay. Die Einwohner werden Montréverdois genannt.

Montréverd wurde als Commune nouvelle zum 1. Januar 2016 aus den Gemeinden Mormaison, Saint-André-Treize-Voies und Saint-Sulpice-le-Verdon gebildet.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montréverd liegt etwa 20 Kilometer südsüdöstlich von Nantes und etwas 29 Kilometer nördlich von La Roche-sur-Yon. Umgeben wird Montréverd von den Nachbargemeinden Vieillevigne im Norden, Boufféré im Nordosten, L’Herbergement im Osten, Les Brouzils im Osten und Südosten, Saint-Denis-la-Chevasse im Süden und Südosten, Les Lucs-sur-Boulogne im Südwesten sowie Rocheservière im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner - - - - - - - 3.456
Quelle: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montréverd – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien