Montségur-sur-Lauzon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montségur-sur-Lauzon
Montségur-sur-Lauzon (Frankreich)
Montségur-sur-Lauzon
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Nyons
Kanton Grignan
Gemeindeverband Enclave des Papes-Pays de Grignan
Koordinaten 44° 22′ N, 4° 52′ OKoordinaten: 44° 22′ N, 4° 52′ O
Höhe 112–297 m
Fläche 18,24 km2
Einwohner 1.291 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 71 Einw./km2
Postleitzahl 26130
INSEE-Code
Website Montségur-sur-Lauzon

Kapelle Saint-Félix

Montségur-sur-Lauzon ist eine französische Gemeinde mit 1291 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Nyons und zum Kanton Grignan. Die Gemeinde hieß früher Saint-Raphaël.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt im Rhonetal und am Fluss Lauzon.

Nachbargemeinden von Montségur-sur-Lauzon sind La Baume-de-Transit, Solérieux, Richerenches (Vaucluse), Chamaret und Chantemerle-lès-Grignan. Das Gemeindegebiet wird vom Fluss Lauzon durchquert, der nördlich von Bollène in den Canal de Donzère-Mondragon und somit in die Rhône mündet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 634 654 767 925 987 1.029 1.152

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ruine der Burg und Reste der Stadtbefestigung
  • Das Dorf hat vier Kapellen, darunter die auf dem Burgberg befindliche Kapelle Saint-Félix (Monument historique), die spätromanische Kapelle Les Barquets, die Kapelle Saint-Claude und die Kapelle Saint-Jean.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montségur-sur-Lauzon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Rundblick Montsegur-sur-Lauzon