Monts-de-Randon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monts-de-Randon
Monts-de-Randon (Frankreich)
Monts-de-Randon
Region Okzitanien
Département Lozère
Arrondissement Mende
Kanton Saint-Alban-sur-Limagnole und Marvejols
Gemeindeverband Communauté de communes Randon-Margeride
Koordinaten 44° 38′ N, 3° 29′ OKoordinaten: 44° 38′ N, 3° 29′ O
Höhe 840–1.553 m
Fläche 147,38 km2
Einwohner 1.301 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 48700
INSEE-Code

Hauptplatz von Rieutort-de-Randon

Monts-de-Randon ist eine französische Gemeinde mit 1.301 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Lozère in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Mende und zu den Kantonen Saint-Alban-sur-Limagnole und Marvejols.

Sie entstand als Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2019 durch die Zusammenlegung der bisherigen Gemeinden Estables, Rieutort-de-Randon, Saint-Amans, Servières und La Villedieu, die alle in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée haben. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Rieutort-de-Randon.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2017[2]
Rieutort-de-Randon (Verwaltungssitz) 48127 62,34 774
Estables 48057 32,89 165
Saint-Amans 48133 9,98 151
Servières 48189 19,38 176
La Villedieu 48197 22,79 35

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im südlichen Zentralmassiv, rund 15 Kilometer nördlich von Mende, in der Landschaft Margeride. Der Fluss Truyère entspringt im Gemeindegebiet. Nachbargemeinden sind Saint-Denis-en-Margeride im Norden, La Panouse im Nordosten, Saint-Sauveur-de-Ginestoux und Arzenc-de-Randon im Osten, Le Born im Südosten, Chastel-Nouvel und Mende im Süden, Barjac und Gabrias im Südwesten, Lachamp-Ribennes und Saint-Gal im Westen sowie Les Laubies im Nordwesten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Monts-de-Randon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. PREF-BICCL-2018-332-0001 über die Bildung der Commune nouvelle Monts-de-Randon vom 28. November 2018.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE