Monts du Cantal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monts du Cantal
Monts du Cantal im Zentralmassiv

Monts du Cantal im Zentralmassiv

Puy Griou

Puy Griou

Höchster Gipfel Plomb du Cantal (1855 m)
Lage Département Cantal (Zentral-Frankreich)
Teil des Zentralmassivs
Koordinaten 45° 3′ N, 2° 45′ OKoordinaten: 45° 3′ N, 2° 45′ O
p5

Das Massiv der Monts du Cantal liegt im französischen Zentralmassiv der Auvergne im Département Cantal.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die im Süden des Départements Cantal an der Grenze zum Département Aveyron liegenden Monts du Cantal gehören zwar zum französischen Zentralmassiv, haben aber abweichend von dessen übrigen, mittelgebirgigen Teilen Hochgebirgscharakter, auch wenn die Gipfel nicht ganz 2000 m Meereshöhe erreichen.

Die einen Kreis mit ca. 80 km Durchmesser bildende Bergkette wurde als größter Stratovulkan Europas identifiziert. Die höchsten Erhebungen sind der Plomb du Cantal (1855 m), der Puy Mary (1806 m) sowie der Puy Griou (1690 m). Die Flüsse Cère und Jordanne entspringen in der Region.

Schematische Darstellung des Ursprungsvulkans der Monts du Cantal





















Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gebiet der Monts du Cantal leben verteilt auf etwa 50 Gemeinden knapp 20.000 Menschen. Die größten Orte sind Murat und Vic-sur-Cère mit jeweils knapp 2.000 Einwohnern. Die meisten Gemeinden haben jedoch nur zwischen 70 und 500 Einwohner.

Käse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bergweiden der Monts du Cantal waren wahrscheinlich die Heimat des Cantal- und Salers-Käses, die heutzutage nur aus der fetten Milch der genügsamen und wetterfesten Salers-Rinder hergestellt werden dürfen, die meist das ganze Jahr auf ihren Weiden verbringen.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panoramablick auf das Massiv

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monts du Cantal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien