Montverdun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montverdun
Wappen von Montverdun
Montverdun (Frankreich)
Montverdun
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Loire
Arrondissement Montbrison
Kanton Boën-sur-Lignon
Gemeindeverband Loire Forez
Koordinaten 45° 43′ N, 4° 4′ OKoordinaten: 45° 43′ N, 4° 4′ O
Höhe 340–531 m
Fläche 16,52 km2
Einwohner 1.292 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 78 Einw./km2
Postleitzahl 42130
INSEE-Code

Montverdun ist eine französische Gemeinde mit 1.292 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Montbrison und ist Teil des Kantons Boën-sur-Lignon. Die Einwohner werden Montverdunois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montverdun liegt etwa 39 Kilometer nordnordwestlich von Saint-Étienne im Forez im Zentralmassiv. Umgeben wird Montverdun von den Nachbargemeinden Sainte-Agathe-la-Bouteresse im Norden und Nordwesten, Saint-Étienne-le-Molard im Norden, Poncins im Osten, Mornand-en-Forez im Südosten, Saint-Paul-d’Uzore und Chalain-d’Uzore im Süden, Marcilly-le-Châtel im Süden und Südwesten, Marcoux im Westen sowie Trelins im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 602 605 605 613 698 759 947 1.235
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche der Priorei

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montverdun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien