Moody (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moody
Rechtsform
Gründung 1903
Auflösung 1905
Sitz Elgin, Illinois, USA
Leitung
  • Charles L. Moody
  • Victor Moody
Branche Automobile

Moody war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brüder Charles L. und Victor Moody betrieben eine mechanische Werkstätte in Elgin in Illinois. Sie begannen 1903 mit der Automobilproduktion. Ihre Brüder Andrew und Axel waren dabei behilflich. Der Markenname lautete Moody. 1905 endete die Produktion. Insgesamt entstanden fünf Fahrzeuge.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Fahrzeug hatte einen Einzylindermotor und das letzte einen Vierzylindermotor. Viele Teile, so auch die Motoren, wurden selber hergestellt. Die Karosserien kamen von Charles Stowe.

Ein Fahrzeug wurde bis in die 1920er Jahre gefahren.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 993–994 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 993–994 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 202 (englisch).