Morbi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Morbi
નડિયાદ
Morbi (Indien)
Staat: Indien Indien
Bundesstaat: Gujarat
Distrikt: Morbi
Subdistrikt: Morbi
Lage: 22° 49′ N, 70° 50′ OKoordinaten: 22° 49′ N, 70° 50′ O
Höhe: 48 m
Fläche: 43 km²
Einwohner: 194.947 (2011)[1]
Bevölkerungsdichte: 4534 Ew./km²
Morbi – Wellington Secretariate
Morbi – Wellington Secretariate

Morbi oder Morvi (Gujarati નડિયાદ) ist eine ca. 200.000 Einwohner zählende Großstadt und Distriktshauptstadt im indischen Bundesstaat Gujarat.

Lage und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Großstadt Morbi liegt am Fluss Machhu im Norden der Kathiawar-Halbinsel in einer Höhe von knapp 50 m. Die Millionenstadt Ahmedabad liegt ca. 195 km (Fahrtstrecke) östlich; die Stadt Rajkot befindet sich ca. 65 km südlich. Das Klima ist meist trocken und warm; Regen (ca. 520 mm/Jahr) fällt nahezu ausschließlich während der sommerlichen Monsunzeit.[2]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ca. 83 % der Einwohner sind Hindus, knapp 15 % sind Moslems und weniger als 2 % sind Jains; die übrigen Religionen bilden nur Randgruppen. Der männliche Bevölkerungsteil ist ca. 8 % höher als der weibliche.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morbi gilt als Zentrum der indischen Töpferindustrie.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morbi war von 1698 bis 1948 die Hauptstadt des Fürstenstaates Morvi. Nach der Unabhängigkeit Indiens im Februar 1948 gehörte sie zum Distrikt Rajkot. Im Jahr 1979 wurde sie beim Bruch der Talsperre Machhu II zu großen Teilen zerstört; es gab rund 2000 Todesopfer.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manimandir
  • Der palastähnliche Manimandir wurde als multireligiöser Tempel in den 1930er Jahren vom damaligen Fürsten Sir Lakhdhiraji Waghji erbaut.
  • Das etwa gleichzeitig im indo-europäischen Stil erbaute Wellington Secretariate war der ehemalige fürstliche Palast.
  • In einem Park am Flussufer steht das kleine Mausoleum (dargah) für Molay Raj.
Umgebung
  • Der Ende des 20. Jahrhunderts erbaute und sowohl Hindu- als auch Jain-Gottheiten gewidmete Trimandir Temple mit drei Shikhara-Türmen liegt ca. 9 km nordwestlich der Stadt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Morbi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Morbi – Census 2011
  2. Morbi – Klimatabellen
  3. Morbi – Trimandir