Morden (Manitoba)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Morden
Lage in Manitoba
Morden (Manitoba)
Morden
Morden
Staat: Kanada
Provinz: Manitoba
Region: Pembina Valley
Koordinaten: 49° 12′ N, 98° 6′ WKoordinaten: 49° 12′ N, 98° 6′ W
Höhe: 302 m
Fläche: 12,44 km²
Einwohner: 7812 (Stand: 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 628 Einw./km²
Zeitzone: Central Time (UTC−6)
Postleitzahl: R6M
Website: www.mordenmb.com
Der Strand von Morden.

Morden ist ein Ort in der kanadischen Provinz Manitoba, ca. 80 km südwestlich der Provinz-Hauptstadt Winnipeg.

Morden liegt nur 25 km nördlich der Grenze zum US-Bundesstaat North Dakota in der stark landwirtschaftlich genutzten Prärielandschaft des Pembina Valley. Mit dem 10 km westlich gelegenen Winkler werden viele kommunale Dienstleistungen gemeinsam organisiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort entstand als Haltepunkt der Canadian Pacific Railway, deren Dampfloks an der Querung des Mort Cheval Creek Wasser aufnahmen. Am 1. Januar 1882 wurde dann die Gemeinde Morden in der damals 12 Jahre jungen und noch wesentlich kleineren Provinz Manitoba etabliert. Der Name geht auf Alvey Morden zurück, der sich 1874 aus Ontario kommend als einer der ersten Siedler auf dem heutigen Stadtgebiet niederließ.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Morden Census 2011 - Statistics Canada, abgerufen am 29. Dezember 2012
  2. siehe Geschichte Mordens auf den offiziellen Seiten der Stadt