Mordkommission (Fernsehserie, 1998)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelMordkommission
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)1998–2000
Länge60 Minuten
Episoden12
GenreKrimiserie
MusikNikolaus Glowna
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
20. November 1998
Besetzung

Mordkommission ist eine 12-teilige Kriminalserie, die zwischen November 1998 und August 2000 in zwei Staffeln à sechs Folgen vom ZDF ausgestrahlt wurde. Produzentin war die Monaco Film GmbH.[1]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ralf Heine und Lilli Kutschinski ermitteln gemeinsam in Tötungsdelikten für die Hamburger Kriminalpolizei. Doch nicht nur beruflich, auch privat sind sie ein Paar. Ihr Vorsatz, Berufliches von Privatem zu trennen, gelingt ihnen in den seltensten Fällen.[2]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mordkommission war der Nachfolger von Faust und lief auf dem für Krimiserien etablierten Sendeplatz, nämlich freitags ab 20 Uhr 15 und wurde im Wechsel mit Ein Fall für zwei, Der Alte und Siska ausgestrahlt. Die Folgen liefen einmal im Monat, lediglich zwischen den Folgen 5 und 6 der ersten Staffel verging mehr als ein Vierteljahr. Ebenso wie Faust, erfreute sich auch Mordkommission eines eher geringen Zuschauerzuspruchs.[2]

Da das Ermittlerteam auch privat miteinander verbunden war, ließ man die Drehbücher von Autorenpaaren schreiben, um die Liaison möglichst realistisch wiedergeben zu können. Gedreht wurde in und um Hamburg.[1]

Mit der von 1973 bis 1975 ausgestrahlten Krimireihe gleichen Titels hat diese Serie nichts gemeinsam.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(gesamt)
Nr.
(Staffel)
Erstausstrahlung Titel Drehbuch Regie Gastschauspieler (Auswahl)
1 1 20. November 1998 Ein Akt der Barmherzigkeit Eva und Volker A. Zahn Dietmar Klein Isolde Barth, Horst Günter Marx, Dietmar Mues, Wanja Mues, Julia Richter
2 2 11. Dezember 1998 Tod eines Biedermanns Eva und Volker A. Zahn Dietmar Klein Stefan Mehren, Andrea Sawatzki, Heinrich Schafmeister, Catrin Striebeck, Diego Wallraff
3 3 22. Januar 1999 Tod auf der Go-Kart-Bahn Christin Kelling/Wolfgang Büld Michael Mackenroth Angelika Bender, Florian Fitz, Jörg Holm, Pamela Knaack, Benjamin Sadler
4 4 19. Februar 1999 Ritter der Autobahn Christin Kelling/Wolfgang Büld Michael Mackenroth Volker Bogdan, Gerda Gmelin, Wolfgang Kaven, Uli Krohm, Volker Lechtenbrink
5 5 12. März 1999 Zerstörte Träume Franziska Buch/Ljubiša Ristić Klaus Emmerich Justine del Corte, Renate Delfs, Jochen Nickel
6 6 30. Juli 1999 Kalte Liebe Franziska Buch/Ljubiša Ristić Matthias Glasner Brigitte Böttrich, Peter Franke, Teresa Harder, Fritz Hollenbeck, Bernd Stegemann

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(gesamt)
Nr.
(Staffel)
Erstausstrahlung Titel Drehbuch Regie Gastschauspieler (Auswahl)
7 1 11. Februar 2000 Durchgedreht Eva und Volker A. Zahn Nils Willbrandt Ludger Burmann, Jan-Gregor Kremp, Michael Lott, Gesche Tebbenhoff
8 2 24. März 2000 Familienbande Eva und Volker A. Zahn Michael Mackenroth Günter Lamprecht, Carolin Fink, Stefan Reck, Birthe Wolter, Ole Schloßhauer
9 3 5. Mai 2000 Ohne Nebenwirkungen Eva und Volker A. Zahn Nils Willbrandt Thomas Bestvater, Wilfried Dziallas, Jan Peter Heyne, Alexander Pelz, Michael Roll
10 4 30. Juni 2000 Gefallene Engel Eva und Volker A. Zahn Hans-Christoph Blumenberg Barbara Focke, Vadim Glowna, Brigitte Janner, Ulrike Kriener, Josef Ostendorf
11 5 21. Juli 2000 Unter Strom Eva und Volker A. Zahn Michael Mackenroth Gunter Berger, Hans Kremer, Angela Neumann, Theresa Scholze, Charlotte Schwab
12 6 11. August 2000 Chiffre 6969 Eva und Volker A. Zahn Hans-Christoph Blumenberg Inga Busch, Max Volkert Martens, Christian Redl, Traudel Sperber, Bernd Tauber

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Mordkommission auf der Krimihomepage, abgerufen am 17. Juli 2017
  2. a b Michael Reufsteck/Stefan Niggemeier: Das Fernsehlexikon, Goldmann Verlag, München, 2005, ISBN 978-3-442-30124-9