Morgan Brian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morgan Brian
Morgan Brian (23648330528).jpg
Brian im Nationaltrikot (2017)
Informationen über die Spielerin
Name Morgan Paige Brian
Geburtstag 26. Februar 1993
Geburtsort St. Simons, GeorgiaUSA
Größe 170 cm
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
2012–2014 Virginia Cavaliers
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013
2015–2017
2017–
Florida Sol FC
Houston Dash
Chicago Red Stars
1 (1)
33 (0)
1 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2

2011–2012
2013
2013–
USA U-17
USA U-20
USA U-23
USA

20 (4)
3 (0)
51 (4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. September 2017

2 Stand: 9. März 2016

Morgan Paige Brian (* 26. Februar 1993 in St. Simons, Georgia) ist eine US-amerikanische Fußballnationalspielerin, die seit der Saison 2017 beim NWSL-Teilnehmer Chicago Red Stars unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brian spielte von 2012 bis 2014 für das Team der University of Virginia, die Virginia Cavaliers. Zudem absolvierte sie im Jahr 2013 ein Ligaspiel für den WPSL-Teilnehmer Florida Sol FC. Beim College-Draft zur Saison 2015 der NWSL wurde Brian an erster Position von der Franchise der Houston Dash gedraftet. Ende August 2017 wechselte sie im Tausch für Kristie Mewis zum Ligakonkurrenten Chicago Red Stars.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brian (Nr. 15) mit der US-Nationalmannschaft vor dem Spiel gegen England am 13. Februar 2015[2]

Brian spielte für die U-17, U-20- und U-23-Mannschaften der USA und lief unter anderem bei der U-20-WM 2012 auf, wo sie einen Treffer erzielen konnte. Am 15. Juni 2013 kam sie bei einem Freundschaftsspiel gegen Südkorea erstmals für die A-Auswahl der USA zum Einsatz, als sie von Nationaltrainer Tom Sermanni in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde.[3] Ihren ersten Treffer erzielte Brian am 3. September 2013 beim Freundschaftsspiel gegen Mexiko, ihrem zweiten Länderspiel. Beim 1:0-Sieg gegen Kanada am 31. Januar 2014 stand sie erstmals in der Startelf.[4] 2014 nahm sie erstmals am Algarve-Cup teil, bei dem die USA lediglich den 7. Platz belegten.

Sie wurde auch für den US-Kader der WM-2015 berufen. Sie kam in sechs Spielen zum Einsatz. Im ersten Gruppenspiel gegen Australien wurde sie in der 86. Minute für Megan Rapinoe eingewechselt. Gegen Schweden stand sie dann in der Startelf, wurde aber nach 58. Minuten ausgewechselt. Im letzten Gruppenspiel gegen Nigeria wurde sie nicht berücksichtigt. Im Achtelfinale gegen Kolumbien wurde sie in der 69. Minute für Abby Wambach eingewechselt. In den folgenden Spielen stand sie dann immer in der Startelf und spielte bis zum Ende des Spiels mit. Durch den Finalsieg gegen Japan, bei dem sie die Vorlage zum 5:2 gab, wurde sie nun auch Weltmeisterin mit der A-Nationalmannschaft.[5]

Sie gehörte ebenfalls zum Kader für das Qualifikationsturnier für die Olympischen Sommerspiele 2016, das die USA gewannen. Dabei kam sie in allen fünf Spielen zum Einsatz, wurde aber beim 10:0 im letzten Gruppenspiel gegen Puerto Rico als einige Stammspielerinnen geschont wurden, erst beim Stand von 7:0 eingewechselt. Sie wurde als eine der beiden besten zentralen Mittelfeldspielerinnen ins Allstar-Team des Turniers gewählt und mit dem „Goldenen Ball“ als beste Spielerin ausgezeichnet.[6]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chicago Red Stars Acquire U.S. WNT Midfielder Morgan Brian, chicagoredstars.com (englisch). Abgerufen am 31. August 2017.
  2. ussoccer.com: „WNT Caps Off European Trip with 1-0 Victory against England“
  3. U.S. WNT Defeats Korea Republic 4-1 in Foxborough, Mass., ussoccer.com (englisch). Abgerufen am 17. Juni 2013.
  4. ussoccer.com: „U.S. WNT Tops Canada 1-0 to Open 2014 in Front of 20,862 Fans in Frisco, Texas“
  5. FINAL HIGHLIGHTS: USA v. Japan - FIFA Women's World Cup 2015
  6. concacaf.com: „TSG announces CWOQ Best XI, Awards“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Morgan Brian – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien