Morgedal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Morgedal ist ein Dorf in der Kommune Kviteseid, die zur norwegischen Provinz Telemark gehört. Morgedal wird auch Wiege des Skisports genannt.

Morgedal ist der Geburtsort des berühmten Skipioniers Sondre Norheim, der unter anderem die Skibindung revolutionierte und stahlverstärkte Skier einführte.

Am Küchenherd des Geburtshauses von Sondre Norheim wurden die Olympische Flammen für die Olympischen Winterspiele 1952 in Oslo, Olympische Winterspiele 1960 in Squaw Valley und für die Olympischen Winterspiele 1994 in Lillehammer entzündet.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sondre Norheim (1825–1897),Pionier des modernen Skilaufs
  • Olav Bjaaland (1873–1961), Skifahrer, der zusammen mit Roald Amundsen als Erster den Südpol erreichte

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 59° 28′ N, 8° 26′ O