Moritz Leu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Moritz Leu (* 1990) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moritz Leu besuchte die New Talent Schauspielschule in Hamburg. Erste Bühnenerfahrungen machte er dort 2011 am Thalia Theater in dem Stück (K)ein Ausschlachten bitte! Oder…. Weiterhin gastierte er am Hamburger Schauspielhaus und dem Ernst-Deutsch-Theater.

Neben Rollen in einigen Kurzfilmen ist Moritz Leu seit 2012 in mehreren Fernsehserien zu sehen gewesen. Sein Debüt gab er in einer Folge der Pfefferkörner, danach sah man ihn u. a. im Großstadtrevier, bei der SOKO Köln oder in der Tatort-Episode Château Mort. Daneben stand Leu für eine Reihe von Kinofilmen vor der Kamera, so in den Streifen Der Nachtmahr, Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot oder 4 Könige.

Moritz Leu lebt in Berlin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]