Moritz Maria Weittenhiller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mori(t)z Maria Edler von Weittenhiller (* 8. September 1847 Wien; † 18. Februar 1911 Bozen) war ein österreichischer Genealoge und Heraldiker.

Bekannt wurde er als Autor und Zeichner am Neuen Siebmacher ab 1884. Hier war er wesentlich am Standardwerk über den Salzburger Adel und seine Wappen beteiligt. Er war ein k.k. Beamter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Familie lässt sich bis 1643 zurückverfolgen und stammt aus Kärnten. Moriz Maria war der Sohn des Großhändlers Friedrich Edlen von Weitenhiller und seiner Ehefrau Anna geb. Fleischhacker.

Er gründete 1903 mit anderen Persönlichkeiten die „Österreichische Exlibris-Gesellschaft“. Er war Kanzler des deutschen Ritterordens.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Salzburgische Adel, in J.Siebmacher's großes und allgemeines Wappenbuch Bd. 4. / Abt. 6. 1883
  • Die Wappen des Adels in Salzburg, Steiermark und Tirol, Zusammenarbeit mit Johann Baptist Witting und Otto Titan von Hefner

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]