Morning Star

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Morning Star
Logo Morning Star.png
Beschreibung britische Tageszeitung
Verlag People's Press Printing Society (Vereinigtes Königreich)
Hauptsitz London
Erstausgabe 1930
Erscheinungsweise täglich
Verkaufte Auflage 10.000 Exemplare
(Stand: 2008)
Chefredakteur Ben Chacko
Weblink morningstaronline.co.uk
Artikelarchiv 1930–1945 & ab 2000

Der Morning Star ist eine linksgerichtete britische Tageszeitung mit einer Auflage von 13.000 bis 14.000 Exemplaren[1].

Die Zeitung ging aus der 1930 gegründeten Parteizeitung der Kommunistischen Partei Großbritanniens (Daily Worker) hervor. 1945 wurde sie von einer unabhängigen Leservereinigung (People's Press Printing Society) übernommen. 1966 erfolgte die Umbenennung in Morning Star.

Sie sieht sich als die „einzige sozialistische Tageszeitung Großbritanniens“ („Britain's only socialist daily“).

Anlässlich der Ernennung des Chefredakteurs Ben Chacko lobte der linke Labour-Abgeordnete und spätere Parteichef Jeremy Corbyn den "Morning Star" als "die wertvollste und einzige Stimme, die wir in den täglichen Medien haben".[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • William Rust, J. R. Campbell: The Story of the Daily Worker., People's Press Printing Society Ltd., London 2010 (Neuauflage), ISBN: 978-0-9541473-1-0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sean Coughlan: Pressing on, BBC News, 2005
  2. Roy Greenslade: Morning Star opts for youth by appointing Ben Chacko as editor. In: The Guardian. 26. Mai 2015, ISSN 0261-3077 (theguardian.com [abgerufen am 15. Mai 2020]).