Morris Fourteen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morris

Bild nicht vorhanden

14/6
Verkaufsbezeichnung: Fourteen
Produktionszeitraum: 1937–1939
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotor:
1,8 Liter (35,5 kW)
Länge: 4267 mm
Breite: 1702 mm
Höhe:
Radstand: 2692 mm
Leergewicht: 1359 kg
Vorgängermodell Morris 15/6 (15.9)

Der Morris Fourteen war ein Mittelklassefahrzeug, das Morris 1937 als Ableitung vom Morris Twelve/4 und Nachfolger des Morris 15.9 herausbrachte.

Der Morris Fourteen/6 hatte einen obengesteuerten 6-Zylinder-Reihenmotor mit 1818 cm³ Hubraum und einer Leistung von 48,3 bhp (36 kW). Alle vier Räder der Limousine waren mit Starrachsen an Halbelliptikfedern aufgehängt. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 115 km/h. 1939 wurde das Modell ohne direkten Nachfolger eingestellt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Culshaw & Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975, Veloce Publishing PLC, Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6