Morris Trachsler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Morris Trachsler Eishockeyspieler
Morris Trachsler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. Juli 1984
Geburtsort Zürich, Schweiz
Grösse 183 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #39
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2005 ZSC Lions
GCK Lions
2005–2012 Genève-Servette HC
seit 2012 ZSC Lions

Morris Trachsler (* 15. Juli 1984 in Zürich) ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der seit 2012 erneut bei den ZSC Lions in der National League A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morris Trachsler begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Jugendabteilung des SC Rapperswil-Jona. Seit 2001 spielt er bei den ZSC Lions, für die er von 2003 bis 2005 in der Nationalliga A aktiv war, nachdem er zunächst für deren Farmteam GCK Lions in der Nationalliga B gespielt hatte. Bei den ZSC Lions konnte er sich nicht endgültig durchsetzen,[1] so dass er zur Saison 2005/06 zu deren Ligarivalen Genève-Servette HC wechselte. Dort erspielte er sich einen Stammplatz in deren NLA-Team und wurde als Spieler der Genfer zum A-Nationalspieler. Trachsler hat die Matura[2] und studiert an der Universität Genf Psychologie.[1] Im Dezember 2011 unterzeichnete er einen Dreijahresvertrag mit Gültigkeit ab der Saison 2012/13 bei den ZSC Lions, mit denen er 2014 Schweizer Meister wurde. Auch nach Ablauf dieses ersten Kontraktes spielt er weiter für die Zürcher in der NLA.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Schweiz nahm Trachsler an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2004, sowie den Weltmeisterschaften 2010, 2011 und 2012 teil.

Bei der Weltmeisterschaft 2013 in Stockholm und Helsinki war er erneut Teil der Nationalmannschaft und errang mit dieser die Silbermedaille. Anschließend spielte er bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi und der Weltmeisterschaft 2015 für die Eidgenossen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001/02 GCK Lions NLB 2 0 0 0 0 9 0 0 0 0
2002/03 GCK Lions NLB 21 1 4 5 10 9 0 1 1 4
2003/04 ZSC Lions NLA 30 1 1 2 6 13 1 1 2 4
2003/04 GCK Lions NLB 4 5 2 7 22
2004/05 ZSC Lions NLA 39 0 4 4 14 1 0 0 0 0
2004/05 GCK Lions NLB 6 0 3 3 20 6 2 3 5 4
2005/06 Genève-Servette HC NLA 44 2 5 7 38
2006/07 Genève-Servette HC NLA 44 4 3 7 32 5 0 2 2 0
2007/08 Genève-Servette HC NLA 33 2 8 10 30 16 1 2 3 35
2008/09 Genève-Servette HC NLA 50 4 7 11 40 4 0 3 3 2
2009/10 Genève-Servette HC NLA 46 5 6 11 28 20 4 7 11 18
2010/11 Genève-Servette HC NLA 45 6 6 12 20 6 0 2 2 8
2011/12 Genève-Servette HC NLA 49 5 12 17 18
2012/13 ZSC Lions NLA 46 6 8 14 14 12 0 4 4 10
2013/14 ZSC Lions NLA 39 8 6 14 16 15 1 4 5 6
2012/13 ZSC Lions NLA 50 8 16 24 28 18 3 6 9 4
NLB gesamt 33 6 9 15 52 24 0 1 1 4
NLA gesamt 515 51 82 133 282 110 10 31 41 87

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat die Schweiz bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/-
2004 Schweiz U20-WM 6 0 4 4 8 −1
2010 Schweiz WM 5 0 0 0 0 −2
2011 Schweiz WM 6 0 2 2 2 −1
2012 Schweiz WM 7 1 0 1 2 ±0
2013 Schweiz WM 10 0 1 1 4 +3
2014 Schweiz Olympia 3 0 0 0 2 −1
2015 Schweiz WM 8 1 0 1 2 −3
Junioren-WM gesamt 6 0 4 4 8 −1
Herren-WM gesamt 36 2 3 5 10 −3
Olympia gesamt 3 0 0 0 2 −1

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Morris Trachsler: Ein Besuch beim Neo-Internationalen Morris Trachsler vor dem Spiel gegen seinen Ex-Club ZSC Lions
  2. Morris Trachsler bei hockeyfans.ch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]