Morton (Illinois)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Morton
Spitzname: Pumpkin Capital of the World
Tazewell County Illinois Incorporated and Unincorporated areas Morton Highlighted.svg
Lage im County (rot) und Lage des Countys in Illinois
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Illinois
County: Tazewell County
Koordinaten: 40° 37′ N, 89° 28′ WKoordinaten: 40° 37′ N, 89° 28′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 15.198 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 450,7 Einwohner je km2
Fläche: 33,83 km2 (ca. 13 mi2)
davon 33,72 km2 (ca. 13 mi2) Land
Höhe: 218 m
Postleitzahl: 61550
Vorwahl: +1 309
FIPS: 17-50621
GNIS-ID: 413862
Website: www.morton-il.gov
Bürgermeister: Norman Durflinger (Präsident)

Morton ist ein Village im Tazewell County des US-Bundesstaates Illinois. Zum Zeitpunkt des United States Census 2010 hatte Morton 16.267 Einwohner. In Morton gibt es eine Abfüllanlage von Libby’s für Kürbiskonserven. Morton veranstaltet das jährlich in der zweiten Septemberwoche stattfindende Morton Pumpkin Festival.

Es heißt, dass 85 Prozent der weltweit abgefüllten Kürbiskonserven in Morton abgefüllt werden, weswegen Morton auch den Beinamen Pumpkin Capital of the World führt.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der dem Census 2010 zugrundeliegenden Angaben hat Morton eine Gesamtfläche von 33,83 km2, wovon 33,72 km2 auf Land und 0,11 km2 (oder 0,34 %) auf Gewässer entfallen.[2]

Morton liegt östlich von East Peoria an der Interstate 74, 14 km südöstlich von Peoria, 42 km nordwestlich von Bloomington, 91 km nördlich von Springfield, 182 km nordöstlich von Quincy, 228 km nordöstlich von St. Louis, 205 km südwestlich von Chicago und 138 km südöstlich von Davenport.

Der Ort gehört zur Peoria Metropolitan Statistical Area.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten weißen Siedler in Morton, das nach dem früheren Gouverneur von Massachusetts benannt ist, kamen zwischen 1830 un 1835 aus England, Ohio und New York. Eine zweite Welle von Siedlern traf zwischen 1860 und 1875 ein. Diese kamen überwiegend aus der Schweiz und Süddeutschland.[1]

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1880 426
1890 657 54,2 %
1900 894 36,1 %
1910 1004 12,3 %
1920 1179 17,4 %
1930 1501 27,3 %
1940 2241 49,3 %
1950 3693 64,8 %
1960 5325 44,2 %
1970 10.811 103 %
1980 14.178 31,1 %
1990 13.799 -2,7 %
2000 15.198 10,1 %
2010 16.267 7 %
Schätzung 2016 16.287 [3] 0,1 %
U.S. Decennial Census[4]

Zum Zeitpunkt des United States Census 2010 bewohnten Morton 16.267 Personen. Die Bevölkerungsdichte betrug 481,8 Personen pro km2. Es gab 6973 Wohneinheiten, durchschnittlich 199,7 pro km2. Die Bevölkerung in Morton bestand zu 96,3 % aus Weißen, 0,7 % Schwarzen oder African American, 0,2 % Native American, 1,3 % Asian, <0,1 % Pacific Islander, 0,6 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 1,0 % nannten zwei oder mehr Rassen. 1,7 % der Bevölkerung erklärten, Hispanos oder Latinos jeglicher Rasse zu sein.

Die Bewohner Mortons verteilten sich auf 6622 Haushalte, von denen in 28,6 % Kinder unter 18 Jahren lebten. 58,4 % der Haushalte stellten Verheiratete, 7,0 % hatten einen weiblichen Haushaltsvorstand ohne Ehemann und 31,9 % bildeten keine Familien. 27,6 % der Haushalte bestanden aus Einzelpersonen und in 12,4 % aller Haushalte lebte jemand im Alter von 65 Jahren oder mehr alleine. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,41 und die durchschnittliche Familiengröße 2,95 Personen.

Die Bevölkerung verteilte sich auf 23,6 % Minderjährige, 6,9 % 18–24-Jährige, 23,8 % 25–44-Jährige, 26,8 % 45–64-Jährige und 19,0 % im Alter von 65 Jahren oder mehr. Der Median des Alters betrug 41,4 Jahre. Auf jeweils 100 Frauen entfielen 92,8 Männer. Bei den über 18-Jährigen entfielen auf 100 Frauen 90,0 Männer.

Das mittlere Haushaltseinkommen in Morton betrug 70.878 US-Dollar und das mittlere Familieneinkommen erreichte die Höhe von 87.800 US-Dollar. Das Durchschnittseinkommen der Männer betrug 54.055 US-Dollar, gegenüber 27.629 US-Dollar bei den Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen belief sich auf 34.632 US-Dollar. 4,9 % der Bevölkerung und 3,3 % der Familien hatten ein Einkommen unterhalb der Armutsgrenze, davon waren 3,9 % der Minderjährigen und 5,4 % der Altersgruppe 65 Jahre und mehr betroffen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Morton, Illinois (Englisch) Village Profile. Abgerufen am 23. Mai 2018.
  2. G001 - Geographic Identifiers - 2010 Census Summary File 1 (Englisch) United States Census Bureau. Abgerufen am 23. Mai 2018.
  3. Population and Housing Unit Estimates (Englisch) Abgerufen am 23. Mai 2018.
  4. Census of Population and Housing (Englisch) Census.gov. Abgerufen am 4. Juni 2015.