Moses Ceylan (Koch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Moses Ceylan (* 11. Januar 1980 in Füssen) ist ein deutscher Koch.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ceylan Familie ist aramäischer Herkunft.[1] Nach der Koch-Ausbildung folgte eine Ausbildung zum Metzger.[2] Es folgten Station bei Christian Jürgens, Joachim Wissler und Sven Elverfeld.

2011 wurde er Küchenchef.[2] 2014 war er Küchenchef im Restaurant Amador von Juan Amador in Mannheim (drei Michelinsterne).[3][1]

Seit April 2015 ist er gemeinsam mit Sebastian Zier Küchenchef im Einstein Gourmet Restaurant im Hotel Einstein St. Gallen,[4] das 2015 mit einem, 2017 zwei Michelinsternen ausgezeichnet wurde.[5]

Ceylan ist Vater von drei Mädchen.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Zwei Michelin-Sterne im Guide Michelin 2018 für das Restaurant Einstein Gourmet
  • 2018: 18 Punkte Gault-Millau im Gault-Millau Guide 2019 für das Restaurant Einstein Gourmet
  • 2018: Aufsteiger des Jahres 2019 im Gault-Millau Guide 2019 für Sebastian Zier und Moses Ceylan (Einstein Gourmet)
  • 2018: Aufsteiger des Jahres 2019 im ARAL Schlemmer-Atlas für Sebastian Zier und Moses Ceylan (Einstein Gourmet)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b rheingau-gourmet-festival.de: Moses Ceylan
  2. a b c fuessenaktuell.de: Moses Ceylan
  3. restaurant-ranglisten.de: Moses Ceylan
  4. einstein.ch: Viele Neuerungen im Einstein St.Gallen
  5. restaurant-ranglisten.de: Einstein