Most Affected People and Areas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Most Affected People and Areas, auch bekannt unter der Abkürzung MAPA,[1] ist ein Begriff[2] der Gruppen und Territorien repräsentiert, die disproportional vom Klimawandel betroffen sind, unter anderem Frauen, ethnische Minderheiten, junge, ältere und arme Menschen.[3] Diese sozialen Gruppen und geographischen Gebiete sind am stärksten von den Auswirkungen von Treibhausgasemissionen und dem damit zusammenhängendem Klimawandel beeinträchtigt.[4][5] Im Speziellen durch das Aufkommen von Graswurzelbewegungen, die als Ziel Klimagerechtigkeit anstreben - wie etwa FridaysForFuture, Ende Gelände oder Extinction Rebellion wurde der Austausch zwischen diesen Gruppen im Kontext von Klimagerechtigkeit wichtiger.[6] Der Begriff wird von Klimaaktivisten - hier im besonderen von Fridays for Future - gegenüber ältere Konzepten wie dem des Globalen Südens bevorzugt.[2][7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. As young people, we urge financial institutions to stop financing fossil fuels. In: Climate Home News, 9. November 2020. Abgerufen am 31. Januar 2021. Vorlage:Cite news/temporär
  2. a b Children urged to strike against lack of action on climate emergency (englisch) In: the Guardian. 21. September 2020. Abgerufen am 17. September 2021.
  3. Climate Change and LandAn IPCC Special Report on climate change, desertification, land degradation, sustainable land management, food security, and greenhouse gas fluxes in terrestrial ecosystems. Intergovernmental Panel of Climate Change, 2019, S. 17.
  4. Nikhila Henry: Now Charged With Sedition, Disha Fought for India at FFF Globally. In: The Quint, 16. Februar 2021. Abgerufen am 17. Februar 2021. Vorlage:Cite news/temporär
  5. Cop26: World’s most vulnerable still waiting on UK to meet vaccine promise (englisch) In: The Independent. 31. August 2021. Abgerufen am 17. September 2021.
  6. Selbstreflexion (de-de) In: Ende Gelände. Abgerufen am 31. Januar 2021.
  7. Fridays for Future : les jeunes de nouveau appelés à faire la grève pour le climat dans le monde (französisch). In: Le Monde.fr, 25. September 2020. Abgerufen am 17. September 2021.