Motława

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Fluss Motława. Zu der ihn querenden Fähre siehe Motława (Schiff)
Motława
Mottlau
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Mottlau in Danzig mit Blick auf das weltberühmte Krantor

Mottlau in Danzig mit Blick auf das weltberühmte Krantor

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Polen
Flusssystem WeichselVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Ursprung See Rywałdzkie Jezioro, Starogard Gdański
53° 59′ 41″ N, 18° 36′ 1″ O53.9946518.600406
Mündung Weichsel, Danzig54.3618.664167Koordinaten: 54° 21′ 36″ N, 18° 39′ 51″ O
54° 21′ 36″ N, 18° 39′ 51″ O54.3618.664167
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 64,7 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 1511,3 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Radunia (Radaune)
Großstädte Danzig
Mittelstädte Tczew, Stadtteil Suchostrzygi

Die Motława (deutsch Mottlau) ist ein Fluss im Norden von Polen. Sie entspringt am Rand des Pommerschen Landrückens. Die Länge des Flusses beträgt 64,7 km, die Fläche des Einzugsgebiets 1511,3 km².

Verlaufsbeschreibung[Bearbeiten]

Die Mottlau fließt durch das Gebiet der Gemeinden von Starogard Gdanski (Preußisch Stargard), der Stadt Tczew (Dirschau), von Suchy Dąb (Zugdam), Pruszcz Danzig (Praust), und quert die Stadt Danzig. Hier wird sie in drei Arme aufgeteilt, der Hauptarm mündet in der Nähe des Areals, das auch als Polski Hak bezeichnet wird, in die Weichsel. Dieses Gebiet erwarb Polen 1920 von der Freien Stadt Danzig. Ein Seitenarm mündet im Ortsteil Gęsia Karczma in die Weichsel. Insgesamt wechselt der Fluss mehrfach seine Fließrichtung. Er durchquert auch einige Seen, so den Jezioro Rokickie; hier wird er als Szpęgawa bezeichnet. Im Kanał Wielki vereinigt sich die Mottlau mit der Toten Weichsel.

In die Mottlau mündet der Fluss Radunia (Radaune).

Geschichte[Bearbeiten]

Im 16. und 17. Jahrhundert wurde ein Kanal gebaut, der die Mottlau mit dem Danziger Hafen verbindet. Er trägt den Namen Nowa Motława und wird weiterhin genutzt.

Die Mottlau verursachte in Danzig im Jahr 2001 ein Hochwasser, das aufgrund des Rückstaus von der Mündung entstand.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Motława – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien