Motihari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Motihari
Motihari (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Bihar
Distrikt: Purba Champaran
Lage: 26° 39′ N, 84° 55′ OKoordinaten: 26° 39′ N, 84° 55′ O
Höhe: 73 m
Einwohner: 126.158 (2011)[1]
Website: http://motihari.biharurban.in

d1

Motihari (Hindi: मोतिहारी Motihārī) ist eine Stadt mit rund 125.000 Einwohnern im indischen Bundesstaat Bihar. Wortwörtlich übersetzt würde „Motihari“ heißen: „Ort, der seine Perlen verlor“.[2]

Sie ist Verwaltungssitz des Distrikts Purba Champaran. Motihari liegt etwa 150 km nördlich von Patna und ist weniger als 50 km von der Grenze zu Nepal entfernt. Anant Kumar, der indische Schriftsteller deutscher Sprache, verbrachte seine ersten Lebensjahre in Motihari.

Am 13. Juni 2012 veröffentlichte die indische Regierung Planungen, nach denen in Bihar zwei Universitäten gegründet werden sollen, eine in Gaya und die andere in Motihari.[3]

Motihari (im damaligen Britisch-Indien) ist der Geburtsort des Schriftstellers George Orwell (* 1903, † 1950).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.census2011.co.in
  2. Inseln sind Orte, entfernt vom Land, Literaturcafe.de, 2003
  3. Manish Kumar: Bihar to get two Central Universities, announces Kapil Sibal. NDTV, 14. Juli 2012, abgerufen am 3. Juli 2014 (englisch).