Moto Guzzi Galletto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moto Guzzi
MGScooter-S11-Wyrd.jpg
Moto Guzzi Galletto
Galletto
Hersteller: Moto Guzzi
Verkaufsbezeichnung Galletto 160 / Galletto 175 / Galletto 192
Produktionszeitraum 1950 bis 1966
Klasse Motorroller
Motordaten
1-Zylinder 4-Takt
  • 159,5 cm³ mit 4,4 kW, 80 km/h
  • 175 cm³ mit 5,1 kW, 85 km/h
  • 192 cm³ mit 5,5 kW, 88 km/h
Getriebe 3-Gang / 4-Gang
Antrieb Kette
Bremsen Trommeln
Radstand (mm) 1310
Leergewicht (kg) 107

Die Moto Guzzi Galletto ist ein Motorroller, den die italienische Firma Moto Guzzi von 1950 bis 1966 herstellte. „Galletto“ bedeutet im Deutschen „Hähnchen“.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1950 wurde die Galletto von Carlo Guzzi als Motorroller mit großen Rädern und einem neuen Einzylindermotor mit 150 cm³ entworfen. Im selben Jahr wurde die Galletto 160 als erstes Serienmodell der Baureihe mit leicht vergrößertem Motor auf den Markt gebracht.[1]

1951 wurde der anfänglich eingebaute Tipp-Fußschalthebel durch eine Schaltwippe, wie bei den Motorrädern der Marke üblich ersetzt. Ende 1952 war ein auf 175 cm³ vergrößerter Motor erhältlich und 1954 ein auf 192 cm³ vergrößerter. Ab 1961 gab es einen elektrischen Anlasser.[1]

Der Verkaufspreis lag während der gesamten Bauzeit bei ca. ITL 265.000 (€ 136,86). 1966 wurde die Fertigung ohne Nachfolger eingestellt.[1]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motor und Antrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Galletto hat einen luftgekühlten Einzylinder-Viertaktmotor mit liegendem Zylinder. Auf dem linken Stumpf der zweifach gelagerten Kurbelwelle befindet sich eine Mehrscheiben-Ölbadkupplung, über die die Motorkraft an ein schrägverzahntes Dreiganggetriebe (ab November 1952: Vierganggetriebe) weitergeleitet wird. Das Getriebe ist mit einer Schaltwippe (im ersten Baujahr mit einem Tipp-Fußschalthebel) an der rechten Motorseite zu bedienen; der erste Gang liegt unten. Mit dem Hinterrad ist das Getriebe durch eine Rollenkette verbunden.[1]

Die beiden hängenden Ventile sind über Stoßstangen und Kipphebel von der unten liegenden Nockenwelle angesteuert. Zum Abstellen des Motors werden die Stoßstangen über einen Ventilausheber nach vorne gedrückt, sodass beide Ventile öffnen. Der Magnetzünder ist durch ein Stirnradgetriebe auf der linken Motorseite angetrieben.[1]

Die Gemischaufbereitung bewerkstelligt ein Flachstromvergaser mit Rundschieber, 18 mm Durchlass und ohne Luftfilter.[1]

Rahmen und Fahrwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Galletto hat einen Rahmen aus Blechpressteilen. Die Hinterradschwinge besitzt eine Cantileverfederung mit Reibungsdämpfern. Das Vorderrad sitzt bei den bis 1946 gefertigten Modellen in einer Upside-Down-Gabel.[1]

Räder und Bremsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 17″-Räder sind als Drahtspeichenräder ausgeführt und besitzen Vollnaben-Trommelbremsen. Die hintere Bremse wird über einen Fußhebel an der linken Motorseite und ein Gestänge bedient, die vordere mit einem Seilzug vom Lenker aus. Auf Wunsch gab es ein vor dem Beinschild eingebautes Reserverad, welches vorne und hinten eingebaut werden kann. Wurde dies nicht gewünscht, war dort eine leere Verkleidung und es gab ITL 4000 Preisnachlass.[1]

Werkstoffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motor-/Getriebegehäuse, der Zylinder und der Zylinderkopf sind bei der Galletto 160 aus Aluminium und bei den Galletto 175 und 192 aus Gusseisen gefertigt. Der Rahmen, die Vorderradgabel, der Tank, die Schutzbleche und die Hinterradschwinge dagegen sind aus Stahlblech.

Lackierung und Embleme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Galletto war anfangs meist in elfenbein lieferbar. Das 192er-Modell gab es in grau und auf Wunsch in feuerrot.[1]Abziehbilder finden sich auf den Seitendeckeln der Maschinen als goldfarbene Moto-Guzzi-Embleme sowie vorne auf der Verkleidung ein Hahn.

Technische Daten[1][2][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Typ Galletto 160 Galletto 175 Galletto 192
Bauzeitraum 1950–1952 1952–1953 1954–1966
Hubraum 159,5 cm³ 175 cm³ 192 cm³
Bohrung x Hub 62 mm x 53 mm 65 mm x 53 mm 65 mm x 58mm
Verdichtung 6,0 : 1 6,0 : 1 6,0 : 1
Leistung 6,0 PS (4,4 kW) 7,0 PS (5,1 kW) 7,5 PS (5,5 kW)
bei Drehzahl 5200/min. 5200/min. 5000/min.
Getriebe 3-Gang 4-Gang 4-Gang
Radstand 1310 mm 1310 mm 1310 mm
Leergewicht 107 kg 110 kg ca.120 kg
Reifen vorne / hinten 2,75″ x 17″ / 3,00″ x 17″ 2,75″ x 17″ / 3,00″ x 17″ 2,75″ x 17″ / 3,00″ x 17″
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h 85 km/h 88 km/h
Benzinverbrauch ca. 2,6 l / 100 km ca. 3,0 l / 100 km ca. 3,25 l / 100 km

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Moto Guzzi Galletto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k Mario Colombo: Moto Guzzi. 2. Auflage. Motorbuch Verlag, Stuttgart 1990. ISBN 3-613-01274-X
  2. Mario Colombo: Moto Guzzi. Automobilia, Milano 1983. ISBN 88-85058-33-7 (italienisch / englisch)