Moto Guzzi Stornello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moto Guzzi
Moto Guzzi Stornello 125 Sport.jpg
Moto Guzzi Stornello 125 Sport (1961–1967)
Stornello 125 Sport
Hersteller Moto Guzzi
Verkaufsbezeichnung Stornello Sport 125
Produktionszeitraum 1961 bis 1967
Klasse Sport
Rennserie Stornello Sport
Motordaten
Einzylindermotor, Viertakt
Hubraum (cm³) 123,1 cm³
Leistung (kW/PS) 5,1 kW (7 PS)
Drehmoment (N m) 7200/min
Höchst­geschwindigkeit (km/h) 116 km/h
Getriebe Viergang
Antrieb Kette
Bremsen Trommeln
Maße (L × B × H, mm): 1.900 mm, 550 mm, 700 mm
Sitzhöhe (cm) 700 mm
Leergewicht (kg) 92 kg
Vorgängermodell Moto Guzzi Stornello
Nachfolgemodell Stornello 160

Die Moto Guzzi Stornello 125 Sport oder Stornello Sport ist ein von 1961 bis 1967 gebautes Motorrad des italienischen Herstellers Moto Guzzi, das in die Kategorie Sport einzuordnen ist.[1]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motor und Antrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stornello Sport hat einen fahrtwindgekühlten Einzylinder-Viertaktmotor mit 123 cm³ Hubraum aus 58 mm Hub und 58 mm Bohrung. Der Zylinder ist um 25° nach vorn geneigt.[2] Der Motor mit einem Verdichtungsverhältnis von 9,8 : 1 leistet 7 PS (5 kW) bei 7200/min. Die Stornello Sport hat einen DellOrto-Vergaser und ein Vierganggetriebe. Sie erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 116 km/h.[3]

Rahmen und Fahrwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Motor ist tragend im unten offenen Rohrrahmen montiert. Vorn gibt es eine Teleskopgabel, hinten eine Schwinge mit zwei Feder-Dämpfer-Einheiten (Federbeinen).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1960 kam das Vorgängermodell die Moto Guzzi Stornello, auf Deutsch: der Star (Vogel), auf den Markt und trat gegen die Konkurrenz von Gilera, Moto Morini und MV Agusta an. Ein Jahr später wurde die Sport-Version vorgestellt. 1962 gab es außerdem eine Weiterentwicklung der Stornello Sport für Geländefahrten. Der Motor war vom Sportmotor abgeleitet und leistete 12 PS (9 kW) bei 8000/min. Als Nachfolgemodell kam 1967 die Stornello 160 auf den Markt, die bis 1974 gebaut wurde.[4]

Im Jahr 2016 brachte das Unternehmen mit der V7 II Stornello wieder ein Kraftrad mit demselben Namen auf den Markt.[5][6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Moto Guzzi Stornello – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://bikez.com/motorcycles/moto_guzzi_stornello_1961.php
  2. https://mvc-graz.at/fahrzeuge/motorraeder/moto-guzzi-stornello/
  3. https://bikez.com/motorcycles/moto_guzzi_stornello_1961.php
  4. https://mvc-graz.at/fahrzeuge/motorraeder/moto-guzzi-stornello/
  5. https://bikez.com/motorcycles/moto_guzzi_v7_ii_stornello_2016.php
  6. https://www.1000ps.ch/modellnews-3001642-moto-guzzi-v7-ii-stornello