Motorisierungsgrad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Motorisierungsgrad der Länder der Welt.

Der Motorisierungsgrad ist das Verhältnis zwischen der Anzahl an Kraftfahrzeugen und Einwohnern in einem bestimmten, abgegrenzten Raum. Üblicherweise wird dabei die Anzahl der Kraftfahrzeuge pro 1000 Einwohner angegeben. Der Kehrwert des Motorisierungsgrades, also Einwohner pro Kraftfahrzeug, wird Motorisierungskennziffer genannt. Dieser Grad wird in Statistiken teilweise noch nach Altersgruppen und dem Geschlecht weiter differenziert.

Einige Kennziffern im Vergleich:

Stadt/Region Motorisierungsgrad Jahr
Zürich 522 2004[1]
Berlin 384 2014[2]
Brandenburg 551 2016[3]
Österreich 687 2005
Europäische Union 469 1999
Syrien 9 1999
Libanon 349 1999
Israel 229 1999
Volksrepublik China 7 1999
Vereinigte Staaten 777 1999
Mallorca 1123 2002

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. data.statistik.zh.ch@1@2Vorlage:Toter Link/data.statistik.zh.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. kleineanfragen.de
  3. Kraftfahrt-Bundesamt Statistik Fz3 (Memento des Originals vom 5. Dezember 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kba.de