Motorola Moto 360

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Motorola Moto 360
Moto 360

Moto 360

Hersteller Motorola Mobility
Veröffentlichung 6. Oktober 2014
Technische Daten
Anzeige 1,56″ Durchmesser

320 Pixel (vertikal nur 290 Pixel wegen des Lichtsensors am unteren Rand), 205 ppi[1]

Aktuelles Betriebssystem Android Wear
Prozessor Texas Instruments OMAP 3630[2]
RAM 512 MB
Interner Speicher 4 GB Speicher
Konnektivität

Funkverbindungen

Bluetooth 4.0 Low Energy

Akkumulator
Typ 320 mAh (bei Abweichungen in der Produktion minimal 300 mAh)[2]
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 46 mm × 46 mm × 11,5 mm
Gewicht 49 g

Die Moto 360 ist eine Smartwatch und die erste Android-Uhr mit einem runden Display, die am 5. September 2014 in Chicago während der IFA vorgestellt wurde und seit dem 6. Oktober 2014 verkauft wird. Nachfolger ist die Moto 360 (2015).

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Uhr hat einen runden Bildschirm mit 46 mm Durchmesser, der am unteren Rand wegen des Umgebungslichtsensors abgeflacht ist, und ein austauschbares Leder- oder Metallarmband.[3] Das Gehäuse ist schwarz oder silber. Die Uhr hat einen Schrittzähler, Herzfrequenzmesser und zwei Mikrofone. Der Vibrationsmodus soll die fehlenden Lautsprecher als Feedbackquelle ersetzen.

Die Uhr wird mit dem Qi-Standard geladen und ist nach IP67-Standard staub- und wasserdicht. Der Prozessor ist von Texas Instruments. Die Taktung des OMAP-3630 ist nicht bekannt, aber der Prozessor gilt als wenig energieeffizient.[2] An Hauptspeicher stehen 512 MB sowie an internem Speicher 4 GB zur Verfügung.

Die Motorola Moto 360 verfügt über einen optischen Herzfrequenzmesser und einen Schrittzähler. Mit Moto Body bringt die Smartwatch eine hauseigene Fitness-App mit.[4]

Verfügbarkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Google gab im Rahmen der Google I/O 2014 bekannt, dass die Uhr „später im Sommer“ verfügbar sein würde.[5] Eine Motorola-Pressemitteilung für eine Vorstellung von verschiedenen Geräten am 4. September deutete die Vorstellung einer Smartwatch an.[6]

Die Moto 360 ist in Deutschland seit dem 23. Oktober 2014 verfügbar.[7]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Tests von arstechnica und heise wurde der ältere Prozessor kritisiert, denn beim Scrollen ruckelte die Software häufig und es kam oft zu Abstürzen. Auch die mangelhafte Energieeffizienz der CPU störe: Bei starker Benutzung müsse man die Uhr zwei bis drei Mal täglich laden. Nach einem Firmware-Update (auf Version KGW42R) hält der Akku auch bei häufiger Nutzung etwa 24 Stunden. Positiv fiel die Verarbeitung und das Aussehen auf, sowie die automatische Helligkeitseinstellung.[8][9]

Analysten von Canalys zufolge ist die Moto 360 das meistverkaufte Android-Wear-Gerät im Jahr 2014, obwohl es erst ab dem letzten Quartal verkauft wurde.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Moto 360 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Moto 360 von Motorola. Abgerufen am 5. September 2014.
  2. a b c Tuan Le: Moto 360 im Teardown: Vier Jahre alter Prozessor verbaut, kleinerer Akku als angegeben. 10. September 2014, abgerufen am 13. September 2014.
  3. Philipp Tusch: Moto 360: Erste Android Wear Smartwatch mit Lichtsensor. In: Die-Smartwatch.de. 25. Juli 2014, abgerufen am 25. Juli 2014.
  4. Eve: Motorola Moto 360 Test – die erste Runde. In: Smartwatch-Test24.com. 9. August 2015, abgerufen am 30. August 2015.
  5. Carsten Drees: Wer zuletzt lacht: Wartet alles auf die Motorola Moto 360? In: mobilegeeks.de. 26. Juni 2014, abgerufen am 29. Juni 2014.
  6. Sam Eckert: Moto 360: Motorola versendet Einladungen für Smartwatch. In: DIE SMARTWATCH. 14. August 2014, abgerufen am 21. August 2014.
  7. Sebastian von Herff: Moto 360 Lebenszeichen zur Auslieferung. In: andwear.de. 23. Oktober 2014, abgerufen am 10. November 2014
  8. Ron Amadeo: Moto 360 review—Beautiful outside, ugly inside: Motorola creates an iconic design, but pairs it with an ancient, power-hungry SoC. In: arstechnica. 8. September 2014, abgerufen am 13. September 2014 (englisch).
  9. jkj: Hübsch, rund und ein bisschen lahm: Smartwatch Moto 360 im Test. In: heise.de. 2. Oktober 2014, abgerufen am 4. Oktober 2014.
  10. Rafael Thiek: Moto 360 ist die erfolgreichste Android Wear-Smartwatch. In: androidnext.de. 12. Februar 2015, abgerufen am 12. Februar 2015.