Motorrad-Weltmeisterschaft 1951

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Motorrad-Weltmeisterschaft 1951
New FIM logo 2009.png
500-cm³-Weltmeister
Fahrer: Geoff Duke
Konstrukteur: Norton
350-cm³-Weltmeister
Fahrer: Geoff Duke
Konstrukteur: Norton
250-cm³-Weltmeister
Fahrer: Bruno Ruffo
Konstrukteur: Moto Guzzi
125-cm³-Weltmeister
Fahrer: Carlo Ubbiali
Konstrukteur: FB-Mondial
Gespanne (500-cm³)-Weltmeister
Fahrer: Eric Oliver
Lorenzo Dobelli
Konstrukteur: Norton
< Saison 1950

Saison 1952 >

Die Motorrad-WM-Saison 1951 war die dritte in der Geschichte der FIM-Motorrad-Straßenweltmeisterschaft.

In den Klassen bis 500 cm³ und bis 350 cm³ wurden acht und in den Klassen bis 250 cm³ und bis 125 cm³ sowie bei den Gespannen fünf Rennen ausgetragen.

Punkteverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Punktewertung
Platz 1 2 3 4 5 6
Punkte 8 6 4 3 2 1

In die Wertung kamen bei weniger als acht ausgetragenen Rennen die besten vier Resultate, wurden acht oder mehr Rennen ausgetragen wurden die fünf besten erzielten Resultate in die WM-Wertung einbezogen.

500-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 08.04. Spanien 1945Spanien 2. GP von Spanien Montjuïc Umberto Masetti Tommy Wood Arciso Artesiani Enrico Lorenzetti
2 27.05. SchweizSchweiz 21. GP der Schweiz Bremgarten Fergus Anderson Reg Armstrong Enrico Lorenzetti Fergus Anderson
3 08.06. Isle of ManIsle of Man 33. Isle of Man TT Mountain Course Geoff Duke William Doran Cromie McCandless Geoff Duke
4 01.07. BelgienBelgien 24. GP von Belgien Spa-Francorchamps Geoff Duke Alfredo Milani Sante Geminiani Geoff Duke
5 07.07. NiederlandeNiederlande 21. Dutch TT Assen Geoff Duke Alfredo Milani Enrico Lorenzetti Umberto Masetti
6 15.07. Frankreich 1946Vierte Französische Republik GP von Frankreich Albi Alfredo Milani William Doran Nello Pagani Alfredo Milani
7 16.–18.08. NordirlandNordirland 23. Ulster GP Clady Geoff Duke Ken Kavanagh Umberto Masetti Alfredo Milani
8 09.09. ItalienItalien 29. GP der Nationen Monza Alfredo Milani Umberto Masetti Nello Pagani Alfredo Milani

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke Norton 35 (37)
2 ItalienItalien Alfredo Milani Gilera 31
3 ItalienItalien Umberto Masetti Gilera 21
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William Doran A.J.S. 14
5 ItalienItalien Nello Pagani Gilera 10
6 IrlandIrland Reg Armstrong A.J.S. 9
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fergus Anderson Moto Guzzi 8
8 ItalienItalien Enrico Lorenzetti Moto Guzzi 8
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tommy Wood Norton 6
AustralienAustralien Ken Kavanagh Norton 6
11 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Johnny Lockett Norton 6
12 ItalienItalien Carlo Bandirola MV Agusta 5
13 ItalienItalien Arciso Artesiani MV Agusta 4
NordirlandNordirland Cromie McCandless Norton 4
ItalienItalien Sante Geminiani (†) Moto Guzzi 4
16 Spanien 1945Spanien Ramón Montane Norton 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tommy McEwan Norton 3
18 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jack Brett Norton 3
19 SchweizSchweiz Benoît Musy Moto Guzzi 2
IrlandIrland Manliff Barrington Norton 2
ItalienItalien Bruno Ruffo Moto Guzzi 2
22 Spanien 1945Spanien Ernesto Vidal Norton 1
SchweizSchweiz Willy Lips Norton 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Len Parry Norton 1
NeuseelandNeuseeland Len Perry Norton 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Norton 38 (45)
2 ItalienItalien Gilera 36 (40)
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A.J.S. 22 (23)
4 ItalienItalien Moto Guzzi 18
5 ItalienItalien MV Agusta 7

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

350-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 08.04. Spanien 1945Spanien 2. GP von Spanien Montjuïc Tommy Wood Leslie Graham Bill Petch Tommy Wood
2 27.05. SchweizSchweiz 21. GP der Schweiz Bremgarten Leslie Graham Cecil Sandford Reg Armstrong Reg Armstrong
3 08.06. Isle of ManIsle of Man 33. Isle of Man TT Mountain Course Geoff Duke Johnny Lockett Jack Brett Geoff Duke
4 01.07. BelgienBelgien 24. GP von Belgien Spa-Francorchamps Geoff Duke Johnny Lockett Bill Lomas Geoff Duke
5 07.07. NiederlandeNiederlande 21. Dutch TT Assen William Doran Bill Petch Ken Kavanagh William Doran
6 15.07. Frankreich 1946Vierte Französische Republik GP von Frankreich Albi Geoff Duke Jack Brett William Doran William Doran
7 16.–18.08. NordirlandNordirland 23. Ulster GP Clady Geoff Duke Ken Kavanagh Johnny Lockett Geoff Duke
8 09.09. ItalienItalien 29. GP der Nationen Monza Geoff Duke Ken Kavanagh Jack Brett Geoff Duke

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke Norton 40
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William Doran A.J.S. 19
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Johnny Lockett Norton 19
4 AustralienAustralien Ken Kavanagh Norton 16
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jack Brett Norton 15
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leslie Graham Velocette 14
7 IrlandIrland Reg Armstrong A.J.S. 11
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Petch A.J.S. 10
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Cecil Sandford Velocette 9
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tommy Wood Moto Guzzi 8
11 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Lomas Velocette 6
12 NeuseelandNeuseeland Rod Coleman A.J.S. 5
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mick Featherstone A.J.S. 4
14 Spanien 1945Spanien Fernando Aranda Moto Guzzi 3
SchweizSchweiz Paul Fuhrer Velocette 3
16 BelgienBelgien Jack Raffeld Velocette 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sid Mason Velocette 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Simon Sandys-Winsch Velocette 2
19 Gibraltar John Grace Norton 1
OsterreichÖsterreich Leonhard Faßl A.J.S. 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob Foster Velocette 1
NordirlandNordirland Bob Matthews Velocette 1

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Norton Motorcycles 40 (45)
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Velocette 22
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A.J.S. 22 (27)
4 ItalienItalien Moto Guzzi 8

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

250-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 27.05. SchweizSchweiz 21. GP der Schweiz Bremgarten Dario Ambrosini Bruno Ruffo Gianni Leoni Dario Ambrosini
2 06.06. Isle of ManIsle of Man 33. Isle of Man TT Mountain Course Tommy Wood Dario Ambrosini Enrico Lorenzetti Fergus Anderson
3 15.07. Frankreich 1946Vierte Französische Republik GP von Frankreich Albi Bruno Ruffo Gianni Leoni Tommy Wood Bruno Ruffo
4 16.–18.08. NordirlandNordirland 23. Ulster GP Clady Bruno Ruffo Maurice Cann Arthur Wheeler Bruno Ruffo
5 09.09. ItalienItalien 29. GP der Nationen Monza Enrico Lorenzetti Tommy Wood Bruno Ruffo Bruno Ruffo

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 ItalienItalien Bruno Ruffo Moto Guzzi 22 (26)
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tommy Wood Moto Guzzi 18 (21)
3 ItalienItalien Dario Ambrosini (†) Benelli 14
4 ItalienItalien Enrico Lorenzetti Moto Guzzi 12
5 ItalienItalien Gianni Leoni (†) Moto Guzzi 10
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Maurice Cann Moto Guzzi 6
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Wheeler Velocette 6
8 SchweizSchweiz Benoît Musy Moto Guzzi 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wilf Hutt Moto Guzzi 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fergus Anderson Moto Guzzi 3
ItalienItalien Alano Montanari Moto Guzzi 3
12 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Cecil Sandford Velocette 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Lomas Velocette 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Douglas Beasley Velocette 2
ItalienItalien Bruno Francisci Moto Guzzi 2
16 ItalienItalien Nino Grieco Parilla 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fron Purslow Norton 1
SchweizSchweiz Werner Gerber Moto Guzzi 1
NordirlandNordirland Norman Blemings Excelsior 1
ItalienItalien Guido Paciocca Moto Guzzi 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 ItalienItalien Moto Guzzi 32 (38)
2 ItalienItalien Benelli 14
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Velocette 10
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Excelsior 1
ItalienItalien Parilla 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Norton 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

125-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 08.04. Spanien 1945Spanien 2. GP von Spanien Montjuïc Guido Leoni Carlo Ubbiali Vittorio Zanzi Guido Leoni
2 06.06. Isle of ManIsle of Man 33. Isle of Man TT Mountain Course Cromie McCandless Carlo Ubbiali Gianni Leoni Cromie McCandless
3 07.07. NiederlandeNiederlande 21. Dutch TT Assen Gianni Leoni Luigi Zinzani Leslie Graham Gianni Leoni
4 09.09. ItalienItalien 29. GP der Nationen Monza Carlo Ubbiali Romolo Ferri Luigi Zinzani Carlo Ubbiali

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 ItalienItalien Carlo Ubbiali FB-Mondial 20
2 ItalienItalien Gianni Leoni (†) FB-Mondial 12
3 NordirlandNordirland Cromie McCandless FB-Mondial 11
4 ItalienItalien Luigi Zinzani Morini 10
5 ItalienItalien Guido Leoni (†) FB-Mondial 8
6 ItalienItalien Vittorio Zanzi Morini 7
7 ItalienItalien Romolo Ferri FB-Mondial 6
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leslie Graham MV Agusta 4
9 Spanien 1945Spanien Juan Soler Bultó Montesa 4
10 ItalienItalien Raffaele Alberti (†) FB-Mondial 3
ItalienItalien Nello Pagani FB-Mondial 3
12 ItalienItalien Franco Bertoni MV Agusta 2
ItalienItalien Otello Spadoni FB-Mondial 2
14 Spanien 1945Spanien José Antonio Elizalde Montesa 1
Spanien 1945Spanien José Maria Llobet Montesa 1
ItalienItalien Emilio Mendogni Morini 1
ItalienItalien Giuseppe Matucci MV Agusta 1

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 ItalienItalien FB-Mondial 32
2 ItalienItalien Morini 14
3 ItalienItalien MV Agusta 5
4 Spanien 1945Spanien Montesa 4

Gespanne (500 cm³)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 08.04. Spanien 1945Spanien 2. GP von Spanien Montjuïc Eric Oliver /
Lorenzo Dobelli
Ercole Frigerio /
Ezio Ricotti
Albino Milani /
Giuseppe Pizzocri
Eric Oliver /
Lorenzo Dobelli
2 27.05. SchweizSchweiz 21. GP der Schweiz Bremgarten Ercole Frigerio /
Ezio Ricotti
Albino Milani /
Giuseppe Pizzocri
Ernesto Merlo /
Dino Magri
Eric Oliver /
Lorenzo Dobelli
3 01.07. BelgienBelgien 24. GP von Belgien Spa-Francorchamps Eric Oliver /
Lorenzo Dobelli
Ercole Frigerio /
Ezio Ricotti
Pip Harris /
Neil Smith
Eric Oliver /
Lorenzo Dobelli
4 15.07. Frankreich 1946Vierte Französische Republik GP von Frankreich Albi Eric Oliver /
Lorenzo Dobelli
Ercole Frigerio /
Ezio Ricotti
Jean Murit /
André Emo
Eric Oliver / Lorenzo Dobelli und
Ercole Frigerio / Ezio Ricotti
5 09.09. ItalienItalien 29. GP der Nationen Monza Albino Milani /
Giuseppe Pizzocri
Eric Oliver /
Lorenzo Dobelli
Pip Harris /
Neil Smith
Eric Oliver /
Lorenzo Dobelli

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Eric Oliver ItalienItalien Lorenzo Dobelli Norton 30 (32)
2 ItalienItalien Ercole Frigerio ItalienItalien Ezio Ricotti Gilera 26
3 ItalienItalien Albino Milani ItalienItalien Giuseppe Pizzocri Gilera 19
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Pip Harris Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neil Smith Norton 8
5 Frankreich 1946Vierte Französische Republik Jean Murit Frankreich 1946Vierte Französische Republik André Emo Norton 5
6 Frankreich 1946Vierte Französische Republik Jacques Drion Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob Onslow Norton 5
7 ItalienItalien Ernesto Merlo ItalienItalien Dino Magri Gilera 4
8 ItalienItalien Giovanni Carru ItalienItalien Carlo Musso Carru-Triumph 4
BelgienBelgien Marcel Masuy Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Denis Jenkinson Norton 4
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Cyril Smith Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob Onslow Norton 3
SchweizSchweiz Hans Haldemann SchweizSchweiz Josef Albisser Norton 3
12 OsterreichÖsterreich Siegfried Vogel OsterreichÖsterreich Leo Vinatzer BMW 2
BelgienBelgien Frans Vanderschrick BelgienBelgien Jean-Marie Stas Norton 2
Frankreich 1946Vierte Französische Republik René Bétemps Frankreich 1946Vierte Französische Republik Georges Burggraff Triumph 2
15 BelgienBelgien Alphonse Vervroegen BelgienBelgien Pierre Cuvelier FN 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Norton 30 (33)
2 ItalienItalien Gilera 28 (34)
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Triumph 6
4 DeutschlandDeutschland BMW 2
5 BelgienBelgien FN 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Motorrad-Weltmeisterschaft 1951 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien