Motril

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Motril
Motril 1.jpg
Wappen Karte von Spanien
Motril (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Granada
Comarca: Costa Granadina
Koordinaten 36° 45′ N, 3° 31′ WKoordinaten: 36° 45′ N, 3° 31′ W
Höhe: 45 msnm
Fläche: 103,31 km²
Einwohner: 58.020 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 562 Einw./km²
Postleitzahl: 18600, 18613, 18614, 18730
Gemeindenummer (INE): 18140
Verwaltung
Bürgermeisterin: Luisa María García Chamorro
Website: www.motril.es
Lage der Stadt
Karte Gemeinde Motril 2022.png

Motril ist eine Stadt in der Provinz Granada in Südspanien. Sie liegt (Luftlinie) etwa 50 Kilometer südlich der Provinzhauptstadt Granada, ist eine Hafenstadt am Mittelmeer und hat etwa 60.000 Einwohner.

Motril, Algeciras, Almería, Cádiz und Tarifa sind Brennpunkte der Einwanderung über das Mittelmeer in die EU,[2] seit die Regierung Conte I (Italien) Mitte 2018 italienische Häfen für Migranten aus Afrika de facto gesperrt hat.

Am 2. Oktober 2018 wurde aus Teilen der Stadt Motril die Gemeinde Torrenueva Costa neu gebildet[3].

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motril ist eine bedeutende Industrie- und Handelsstadt der Provinz (Papier, Zuckerrohr, Fischerei).

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Motril – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. tagesspiegel.de 28. Juli 2018: So geht es Geflüchteten in Spanien
  3. Decreto 184/2018, de 2 de octubre, por el que se aprueba la creación del municipio de Torrenueva Costa por segregación del término municipal de Motril (Granada)