Mouacourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mouacourt
Wappen von Mouacourt
Mouacourt (Frankreich)
Mouacourt
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Lunéville
Kanton Baccarat
Gemeindeverband Pays du Sânon
Koordinaten 48° 41′ N, 6° 38′ OKoordinaten: 48° 41′ N, 6° 38′ O
Höhe 223–287 m
Fläche 8,50 km2
Einwohner 71 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 54370
INSEE-Code

Mairie Mouacourt

Mouacourt ist eine französische Gemeinde mit 71 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Lunéville und zum Gemeindeverband Pays du Sânon.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mouacourt liegt auf 230 m Meereshöhe, etwa 18 Kilometer nordöstlich der Stadt Lunéville und etwa 40 Kilometer östlich von Nancy.

Das Gemeindeareal umfasst einen Abschnitt des oberen Sânon-Tales. Parallel zum Sânon verläuft der Rhein-Marne-Kanal. Die Südhälfte des 8,5 km² großen Gemeindegebietes ist bewaldet (Bois des Hauts Chênes). Nach Süden steigt das Terrain allmählich an; es erreicht im südlichsten Zipfel den Sattel Carrefour de la Croix Bastien, der zum Einzugsgebiet der Vezouze überleitet. Die Nordhälfte der Gemeinde ist durch Acker- und Weideflächen geprägt.

Nachbargemeinden von Mouacourt sind Coincourt im Norden, Xures im Osten, Emberménil im Südosten, Laneuveville-aux-Bois im Süden (Berührungspunkt) sowie Parroy im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsname entwickelte sich aus Mouvaucourt (1669) über Moacourt (1719) zum heutigen Mouacourt. Im Ancien Régime gehörte das Dorf zum Besitz des Stiftes Saint-Léger de Marsal.[1]

Am 1. Januar 1973 wurde Mouacourt zusammen mit den Nachbarorten Coincourt und Xures nach Parroy eingemeindet. Diese Gemeindefusion wurde am 1. Januar 1987 wieder aufgehoben.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1946 1954 1962 1968 1990 1999 2007 2016
Einwohner 102 91 101 95 66 76 77 71

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche St. Nikolaus (Église Saint-Nicolas)
Kirche Saint-Nicolas

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde Mouacourt führt die Fernstraße von Dombasle-sur-Meurthe über Lagarde in Richtung Sarrebourg. Weitere Straßen verbinden das Dorf mit den Nachbargemeinden Coincourt und Laneuveville-au-Bois.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Henri Lepage: Dictionnaire topographique du département de la Meurthe, Verlag Imprimerie impériale, Paris 1862 (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mouacourt – Sammlung von Bildern