Mount Jerome Cemetery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Mount Jerome Cemetery (irisch Reilig Chnocán Iaróm) ist ein Friedhof in Dublin, Irland. Er wurde im Jahre 1836 für Protestanten der Stadt angelegt. Seit 1920 wurden auch Katholiken hier beigesetzt.[1]

Die neogotische Kirche am Friedhof wurde 1845 von William Atkins entworfen.

Bekannte Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Friedhof sind über 300.000 Personen beigesetzt, darunter bekannte Schriftsteller, Künstler und Kaufleute. Einige bekannte auf dem Friedhof beigesetzte Persönlichkeiten sind:

  • John Kells Ingram, irischer Dichter, Nationalökonom, Historiker, Patriot
  • Thomas Davis, Dichter und Patriot
  • Einige Mitglieder der Guinness-Familie
  • William Rowan Hamilton (1805–1865), Mathematiker
  • John Millington Synge (1871–1909), Schriftsteller
  • Jack Butler Yeats (1871–1957), Maler
  • Joseph Sheridan Le Fanu (1814–1873), Schriftsteller, seine Frau Susanna und sein Schwiegervater
  • William Wilde und Jane Francesca Elgee, Eltern von Oscar Wilde
  • George Russell (1867–1935), Dichter, Herausgeber, Maler, Journalist
  • George Petrie (1790–1866), Archäologe, Musiker und Maler
  • Peter Caffrey (1949–2008), Schauspieler (Ballykissangel)
  • John Hewitt Jellett (1817–1888), Provost von Trinity College
  • Edward Bunting (1773–1843), Musiker
  • William Carleton (1794–1869), Schriftsteller
  • Benjamin Guinness (1798–1868), Bierbrauer und Philanthrop
  • Sarah Purser (1848–1943), Malerin
  • Walter Osborne (1859–1903), Maler
  • Thomas Grubb (1800–1878), Optiker
  • Thomas Caulfield Irwin (1823–1892), Dichter, Schriftsteller
  • James Campbell, 1st Baron Glenavy (1851–1931), Politiker, Lord Chancellor of Ireland
  • Martin Cahill (1949–1994), „Der General“, der bekannteste Gangster Dublins, von der IRA getötet

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter Somerville-Large: Dublin: The First Thousand Years. The Appletree Press, Belfast 1988, S. p. 226, ISBN 0862812062.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 53° 19′ 32″ N, 6° 17′ 3″ W