Mount Spurr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Spurr
Blick von Osten auf den Mount Spurr; im Vordergrund der Crater Peak

Blick von Osten auf den Mount Spurr; im Vordergrund der Crater Peak

Höhe 3374 m
Lage Alaska (USA)
Gebirge Tordrillo Mountains
Dominanz 14,85 km → Mount Torbert
Schartenhöhe 585 m ↓ (2789 m)
Koordinaten 61° 17′ 56″ N, 152° 15′ 14″ WKoordinaten: 61° 17′ 56″ N, 152° 15′ 14″ W
Mount Spurr (Alaska)
Mount Spurr
Typ Schichtvulkan
Gestein Andesit
Letzte Eruption 1992

Der Mount Spurr ist ein 3374 m hoher Schichtvulkan in den Tordrillo Mountains in Alaska. Er ist in der Caldera eines älteren Vulkans entstanden, die einen Durchmesser von bis zu 6 km und eine Höhe von 3000 m hat.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mount Spurr hat neben dem Hauptgipfel mit dem 2309 m hohen Crater Peak () einen zweiten Eruptionsschlot, der sich in einem Bruch der alten Caldera gebildet hat. Während der Hauptgipfel seit über 5.000 Jahren inaktiv ist, gab es am Crater Peak zuletzt 1953 und 1992 Ausbrüche, die zu Ascheregen bis ins 130 km östlich liegende Anchorage führten.

Der Fußbereich des Mount Spurr ist von pyroklastischen Ablagerungen mit Eruptivgängen und vulkanischen Lagergängen, die Flanken von andesitischen Lavaströmen bedeckt.

Benannt ist der Berg nach Josiah Edward Spurr, einem Geologen des United States Geological Survey, der 1898 eine Expedition in die Gegend leitete. Die Nähe des Mount Spurr zu transpazifischen Flugrouten birgt potentielle Gefahren für den Flugverkehr.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mount Spurr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien