Mourre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Antoine Mourre
Rechtsform
Gründung 1920
Auflösung 1923
Sitz Paris
Leitung Antoine Mourre
Branche Automobilhersteller

Antoine Mourre war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antoine Mourre gründete 1920 das Unternehmen in Paris zur Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Mourre. 1923 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Modell war ein Cyclecar.[1][2][3] Es ähnelte dem Major.[3] Für den Antrieb sorgte ein Zweizylinder-Zweitaktmotor mit 1058 cm³ Hubraum.[2] Mourre hatte die Rechte an diesem Motor von Marcel Violet erworben, und SICAM fertigte die Motoren für Mourre.[2] Die Motorhaube bestand aus Aluminium, die Karosserie aus Mahagoni und die Kotflügel aus Stahl.[2] Das Fahrzeug wurde auch bei Autorennen eingesetzt.[2]

1923 erschien ein Kleinwagen mit einem Vierzylinder-Viertaktmotor von Fivet mit 950 cm³ Hubraum.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c d e f g Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b c Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.