Mozilla Camino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mozilla Camino
Camino Logo
Maintainer Entwicklung eingestellt
Entwickler Mozilla Foundation
Aktuelle Version 2.1.2
(14. März 2012)
Betriebssystem Mac OS X
Kategorie Webbrowser
Lizenz MPL/GPL/LGPL Mehrfachlizenzierung
Deutschsprachig Ja
www.caminobrowser.org

Camino (span. camino [kaˈmino] „Weg“) ist ein Mozilla-basierter Webbrowser für Mac OS X. Die Entwicklung wurde 2013 eingestellt.

Name[Bearbeiten]

Der Browser war vormals unter dem Namen Chimera bekannt, wurde jedoch am 3. März 2003 aufgrund von Rechtsstreitigkeiten umbenannt und wird seit 31.05.2013 nicht mehr weiter entwickelt. Wegen seiner Wurzeln in der griechischen Mythologie war Chimera eine populäre Namenswahl für hypermediale Systeme. Neben einem System, das die UCI unter diesem Namen entwickelt hatte, war Chimera auch der Name eines der ersten grafischen Webbrowser überhaupt. Bei der Wahl des Namens Camino orientierte man sich, wie bei Mozillas anderen Projektnamen, an alten amerikanischen Autos. Firebird (mittlerweile Firefox genannt) und Sunbird gehen zurück auf Modelle der Marke Pontiac, Thunderbird ist ein Modell der Ford Motor Company, das 2004 neu aufgelegt wurde. Camino ist demnach in Anlehnung an den El Camino von Chevrolet entstanden.

Merkmale[Bearbeiten]

Das sonst gebräuchliche XUL-Interface, welches sowohl in der Firefox als auch in der Mozilla Application Suite bzw. in deren Nachfolger SeaMonkey zum Einsatz kommt, wurde bei Camino durch ein natives Cocoa-Interface ersetzt. Dadurch wird unter anderem ermöglicht, dass ein Klick auf den grünen „+“-Schalter des Dokumentfensters, das Dokumentfenster nicht „maximiert“, also nicht über die gesamte Bildschirmfläche streckt, sondern auf die optimale Größe für das jeweilige angezeigte Dokument einstellt. Camino ist, wie Firefox, ausschließlich ein Browser. Komponenten wie Mail oder Composer aus der Application Suite sind nicht enthalten.

Nach langer Entwicklungsphase von Camino wurde die finale Version 1.5 am 5. Juni 2007 offiziell freigegeben. Der Browser wurde vom Camino Project, einer Communityorganisation, entwickelt.

Funktionen und Besonderheiten[Bearbeiten]

Camino benutzt, ebenso wie Firefox oder Mozilla/SeaMonkey, die Gecko Rendering Engine, ein programmübergreifendes Modul zur Darstellung von HTML-Seiten, und die XML-basierte Beschreibungssprache XUL (aber nicht zur Gestaltung der grafischen Benutzeroberfläche). Camino unterstützt im Gegensatz zu Firefox auch viele systemeigene Techniken von Mac OS X, wie etwa den Schlüsselbund, Bonjour, Spotlight oder das Adressbuch. Camino ist ein reines OS-X-Cocoa-Programm und nicht wie Firefox für mehrere Plattformen verfügbar. Seit der Version 1.0.2 ist Camino als Universal Binary verfügbar. Viele Eigenschaften von Firefox sind auch in Camino wiederzufinden, etwa der Pop-Up Blocker, Tabbed-Browsing oder die Google-Suchleiste. Weitere Suchmaschinen sind mit einem Menübefehl konfigurierbar. Des Weiteren enthält Camino einen Blocker für Werbebanner und einen Downloadmanager. Erweiterungen,[1] wie sie für Firefox zahlreich vorhanden sind, gibt es für Camino hingegen wenige.

Ende der Entwicklung[Bearbeiten]

Am 30. Mai 2013 wurde im Entwicklerblog mitgeteilt, dass die Weiterentwicklung eingestellt wurde. Als Grund wird angegeben, dass die Entwicklung mit der Geschwindigkeit im Web nicht mithalten könne und es daher nunmehr unsicher sei, den Browser zu verwenden. Die Entwickler empfehlen allen Benutzern auf aktuellere Browser (genannt werden Chrome, Firefox und Safari) umzusteigen.[2]

Kompatibilität[Bearbeiten]

Betriebssystem Camino-Version Gecko-Version
Mac OS X v10.1 0.8.5 1.7.6[3]
v10.2 1.0.6 1.8.0.13[4]
v10.3.0 bis 10.3.8 1.5.5 1.8.1.12[5]
v10.3.9 1.6.11 1.8.1.24[6]
v10.4 und neuer 2.1.2 1.9.2.28[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erweiterungen für Camino
  2. Camino Reaches Its End – offizielle Blog-Nachricht vom 30. Mai 2013 (englisch)
  3. Camino. Releases. 0.8.5. Caminobrowser.org (25. April 2006)
  4. Camino. Releases. 1.0.6. Caminobrowser.org (30. August 2007)
  5. Camino. Releases. 1.5.5. Caminobrowser.org (7. Februar 2008)
  6. Camino. Releases. 1.6.11. Caminobrowser.org (15. März 2010)
  7. Camino. Releases. 2.1.2. Caminobrowser.org (14. März 2012)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mozilla Camino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien