Mr. Moto und die Flotte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelMr. Moto und die Flotte
OriginaltitelMr. Moto’s Last Warning
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1939
Länge71 Minuten
Stab
RegieNorman Foster
DrehbuchPhilip McDonald
Norman Foster
Produktion20th Century Fox
Sol M. Wurtzel
MusikSamuel Kaylin
KameraVirgil Miller
SchnittNorman Colbert
Besetzung

Mr. Moto und die Flotte (Originaltitel: Mr. Moto’s Last Warning) ist ein US-amerikanischer Kriminalfilm aus dem Jahr 1939 von Norman Foster innerhalb der achtteiligen Reihe über den von Peter Lorre dargestellten japanischen Detektiv Mr. Kentaro Moto.[1] Die Filme basieren alle auf den Mr.-Moto-Erzählungen von John Phillips Marquand.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die britische Armee hat Informationen, denen zufolge bei ihren geplanten Manöverübungen mit der französischen Marine nahe Port Said eine feindliche Aktion geplant ist. Mr. Moto soll der Sache auf den Grund gehen. Offiziell erreicht Mr. Moto Port Said in einem Passagierschiff; er wird von einem der Verschwörer, Norvel, hintergangen und ermordet. Wie sich ergibt war der Mr. Moto an Bord des Schiffs ein Freund des echten Mr. Moto, der sich als der berüchtigte Kriminalist ausgegeben hatte. Schnell findet der echte Mr. Moto eine Spur, die zu Norvel und einem als Bauchredner auftretenden Künstler, Fabian the Great, führt. Er entdeckt, dass ein britischer Agent, Burke, die Verschwörergruppe infiltriert hat. Doch auch Fabian the Great bleibt aufmerksam und ermordet Burke. Zudem erkennt er, dass Mr. Moto noch lebt. Doch seine Versuche, den echten Mr. Moto zu ermorden, bleiben erfolglos.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der falsche Mr. Moto wird in diesem Film von einem echten Japaner gespielt, Teru Shimada, der später in dem James-Bond-Film James Bond 007 – Man lebt nur zweimal (1967) als SPECTRE-Agent Mr. Osato zu sehen war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mr. Moto’s Last Warning in der IMDb