Mr. Rain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mr. Rain (2019)

Mr. Rain (* 1991 als Mattia Balardi in Desenzano del Garda) ist ein italienischer Rapper.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Balardi interessierte sich seit seiner Jugend für Hip-Hop, eine große Inspiration war dabei Eminem. Ab 2009 schrieb er seine eigenen Songs, 2011 veröffentlichte er das Mixtape Time 2 Eat. 2013 bewarb Mr. Rain sich für die Castingshow X Factor, brach sie allerdings nach den Castings ab. Danach begann er vermehrt öffentlich aufzutreten und trat als Opening Act verschiedener Rapper in Erscheinung, darunter Salmo, Fedez, Emis Killa, Fabri Fibra, Two Fingerz, Mondo Marcio, Gemitaiz, MadMan und Dargen D’Amico. In Eigenproduktion veröffentlichte er 2015 sein erstes Album Memories.

Mit Liedern wie Carillon und Supereroe machte Mr. Rain bei einem breiteren Publikum auf sich aufmerksam und schließlich erhielt er einen Plattenvertrag beim Major-Label Warner. Dort erschien nach der Single I grandi non piangono mai 2018 sein nächstes Album Butterfly Effect, das Platz drei der italienischen Charts erreichte. Besonders erfolgreich war die Single Ipernova. Im selben Jahr war der Rapper im Lied Un domani von Annalisa zu hören. 2019 arbeitete er mit der Sängerin Martina Attili in La somma zusammen.

2020 erschien die Single Fiori di Chernobyl, die sich monatelang in den Charts hielt und Platz zwei erreichen konnte. Im Lied Via di qua arbeitete er mit J-Ax zusammen. 2021 erschien schließlich Mr. Rains zweites Album bei Warner, Petrichor. Dieses enthielt ein Duett mit der britischen Sängerin Birdy. Schon 2022 ließ der Rapper das nächste Album Fragile folgen, das jedoch nur wenig Aufmerksamkeit erhielt.

Beim Sanremo-Festival 2023 wird Mr. Rain das Lied Supereroi präsentieren.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 IT
2015 Memories
2018 Butterfly Effect IT3
Platin
Platin

(39 Wo.)IT
inkl. Neuauflage Butterfly Effect 2.0
Verkäufe: + 50.000[2]
2021 Petrichor IT5
Gold
Gold

(35 Wo.)IT
Verkäufe: + 25.000[2]
2022 Fragile IT17
(3 Wo.)IT

Singles (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 IT
2015 Tutto quello che ho
Memories
IT
Gold
Gold
IT
Verkäufe: + 25.000[2]
Carillon
Memories
IT
Doppelplatin
×2
Doppelplatin
IT
Verkäufe: + 100.000[2]
2016 Supereroe
IT
Gold
Gold
IT
Verkäufe: + 25.000[2]
2017 I grandi non piangono mai
Butterfly Effect
IT61
Platin
Platin

(3 Wo.)IT
Verkäufe: + 50.000[2]
2018 Ipernova
Butterfly Effect
IT7
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(29 Wo.)IT
Verkäufe: + 100.000[2]
Ops
Butterfly Effect 2.0
IT33
Platin
Platin

(2 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[2]
Un domani
Bye Bye
IT36
Platin
Platin

(16 Wo.)IT
Annalisa feat. Mr. Rain
Verkäufe: + 50.000[2]
2019 La somma
IT44
Gold
Gold

(5 Wo.)IT
feat. Martina Attili
Verkäufe: + 25.000[2]
2020 Fiori di Chernobyl
Petrichor
IT2
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(33 Wo.)IT
Verkäufe: + 140.000[2]
9.3
Petrichor
IT42
Platin
Platin

(13 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[2]
Via di qua
SurreAle
IT38
Gold
Gold

(12 Wo.)IT
mit J-Ax
Verkäufe: + 35.000[2]
2021 Non c’è più musica
Petrichor
IT71
(1 Wo.)IT
feat. Birdy
A forma di origami
Petrichor
IT97
(1 Wo.)IT
Meteoriti
Petrichor
IT46
Platin
Platin

(10 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alben von Mr. Rain. In: Italiancharts.com. Hung Medien, abgerufen am 21. Oktober 2022.
  2. a b c d e f g h i j k l m n Certificazioni. FIMI, abgerufen am 21. Oktober 2022 (italienisch).
  3. Archivio classifiche Top Singoli. FIMI, abgerufen am 21. Oktober 2022 (italienisch).