Mtwara (Region)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uganda Ruanda Burundi Kenia Somalia Mosambik Malawi Demokratische Republik Kongo Sambia Sambia Daressalam Unguja Kusini Unguja Mjini Magharibi Unguja Kaskazini Pemba North Pemba South Tanga (Region) Pwani Lindi (Region) Mtwara (Region) Kilimandscharo (Region) Manyara Dodoma (Region) Morogoro (Region) Ruvuma (Region) Iringa (Region) Mbeya (Region) Singida (Region) Arusha (Region) Mara (Region) Mwanza (Region) Kagera (Region) Shinyanga (Region) Kigoma (Region) Rukwa Tabora (Region)
Region Mtwara in Tansania

In der Region Mtwara im südlichen Tansania an der Grenze zu Mosambik leben nach der Volkszählung im Jahre 2012 insgesamt 1.270.854 Einwohner, davon 291.504 in städtischen Ortschaften.[1] Die Hauptstadt ist die gleichnamige Stadt Mtwara.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es erfolgt überwiegend Landwirtschaft. Die Infrastrukturen gelten als schlecht erschlossen. Die Region gilt für tansanische Verhältnisse als wirtschaftlich unterdurchschnittlich entwickelt.

Die Artumas Group Inc. baute in Mtwara ein Gaskraftwerk mit einer geplanten Leistung von 11.5 MW, das die Versorgung der Region mit Elektrizität verbessern sollte. Es war geplant, das Kraftwerk (Mtwara Gas Plant) erstmals am 8. Dezember 2006 in Betrieb zu nehmen.[2][3] Das Gaskraftwerk (18 MW) bezieht das benötigte Erdgas aus Mnazibay und ist ein Betrieb des staatlichen Energieerzeugers Tanesco. Es wurde im März 2007 in Betrieb genommen.[4]

Distrikte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt fünf Verwaltungsdistrikte:

  • Masasi
  • Tandahimba
  • Mtwara Urban
  • Mtwara Rural
  • Newala

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. National Bureau of Statistics & Office of Chief Government Statistician: Basic Demographic and Socio-Economic Profile, Statistical Tables, Tanzania Mainland. Dar es Salaam, Zanzibar 2014, auf www.tanzania.go.tz, PDF-Dokument S. 15 (englisch)
  2. 17. Juli 2006 www.ippmedia.com: Mnazi Bay power ready in two months
  3. X-mas power gift for Mtwara, Lindi
  4. Tanesco: Mtwara Gas Plant. auf www.tanesco.co.tz (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]