Muchas Gracias: The Best of Kyuss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muchas Gracias: The Best of Kyuss
Kompilationsalbum von Kyuss
Veröffentlichung 2000
Label Elektra Records
Format CD, LP
Genre Stoner Rock
Anzahl der Titel 15
Laufzeit 75 Min 13 Sek.

Besetzung

John Garcia - Gesang
Josh Homme - Gitarre
Nick Oliveri - Bass
Scott Reeder - Bass
Brant Bjork - Schlagzeug
Alfredo Hernández: Schlagzeug

Produktion Kyuss
Chris Goss
Hutch
Studio diverse
Chronologie
Kyuss/Queens of the Stone Age
(1997)
Muchas Gracias: The Best of Kyuss

Muchas Gracias: The Best of Kyuss ist ein im Jahr 2000 veröffentlichtes Werk der Band Kyuss. Das Kompilationsalbum wurde fünf Jahre nach der Auflösung der Band veröffentlicht.

Entstehung und Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album trägt mit dem Best of einen verwirrenden Titel, da der Großteil der enthaltenen Lieder zu den Raritäten der Band gehören und lediglich 5 Lieder von den vier regulären Studioalben stammen.[1] Sechs Lieder wurden zuvor als B-Seiten auf diversen Singles und EPs veröffentlicht. Die vier Live-Versionen, die 1994 im Hamburger Marquee-Club in St. Pauli aufgenommen wurden, wurden zuvor auf einer Promo-CD veröffentlicht und sind das einzige offizielle Live-Material der Band. Für das Titelcover wurde ein Fotowettbewerb gestartet. Die zweit- und drittplatzierten Bilder sind ebenfalls im Booklet abgedruckt.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch Michael Rensen von Magazin Rock Hard sah den Titelzusatz Best of als täuschend an. Aufgrund vieler fehlender Stücke würden „Leute, die sich diese CD in der Erwartung kaufen, einen Querschnitt durch die größten Kyuss-Hits serviert zu bekommen“ „nach dem ersten Durchlauf mit Sicherheit kein 'muchas gracias' auf den Lippen haben.“ Immerhin seien einige Raritäten enthalten, andere „Obskuritäten sind hingegen nur von durchschnittlicher Qualität“.[1]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Un Sandpiper" (Homme/Garcia/Hernández/Reeder) – 8:14
  2. "Shine!" (Reeder) – 5:58
  3. "50 Million Year Trip (Downside Up)" (Bjork) – 5:48
  4. "Mudfly" (Homme) – 2:26
  5. "Demon Cleaner" (Homme) – 5:05
  6. "A Day Early and a Dollar Extra" (Homme) – 2:16
  7. "I'm Not" (Homme/Garcia) – 4:37
  8. "Hurricane" (Homme/Garcia) – 2:32
  9. "Flip the Phase" (Homme) – 2:18
  10. "Fatso Forgotso" (Reeder) – 8:30
  11. "El Rodeo" (Homme/Garcia) – 5:30
  12. "Gardenia" (Live) (Bjork) – 6:45
  13. "Thumb" (Live) (Bjork/Homme) – 4:41
  14. "Conan Troutman" (Live) (Homme) – 2:14
  15. "Freedom Run" (Live) (Bjork/Homme) – 8:10
  • Titel vom Album Wretch: #7
  • Titel vom Album Blues for the Red Sun: #3
  • Titel vom Album Welcome to Sky Valley: #5
  • Titel vom Album …And the Circus Leaves Town: #8, #11
  • Titel von der Live-EP Live At The Marquee Club: #12–15
  • Titel von der Split-EP Shine!/Short Term Memory Loss: #2
  • Titel von der Single Gardenia: #1
  • Titel von der Single One Inch Man: #4, #6, #9
  • Titel von der Promo-Single Into the Void: #10

Personal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.rockhard.de: Rezension Muchas Gracias: The Best of Kyuss von Michael Rensen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]