Mud (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelMud – Kein Ausweg
OriginaltitelMud
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2012
Länge131 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieJeff Nichols
DrehbuchJeff Nichols
ProduktionLisa Maria Falcone,
Sarah Green,
Aaron Ryder
MusikDavid Wingo
KameraAdam Stone
SchnittJulie Monroe
Besetzung

Mud (deutscher Langtitel: Mud – Kein Ausweg) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Jeff Nichols aus dem Jahr 2012 mit Tye Sheridan, Matthew McConaughey und Reese Witherspoon in den Hauptrollen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film handelt von zwei Jungen, die einem Flüchtenden helfen wollen, sich mit seiner großen Liebe wieder zu vereinen und mit ihr zusammen Kopfgeldjägern zu entkommen. Im Zentrum des Films steht die Figur des vierzehnjährigen Ellis und die Flusslandschaft des Mississippi.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Realisierung von Mud waren die Filmproduktionsgesellschaften Brace Cove Productions und FilmNation Entertainment beteiligt.[2]

Der Film wurde erstmals am 26. Mai 2012 auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes dem Publikum präsentiert.[3] Des Weiteren war er am 19. Januar 2013 auf dem Sundance Film Festival zu sehen. Der US-amerikanische Kinostart des Films erfolgte am 26. April 2013. In den deutschen Kinos war er nicht zu sehen.[4]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Mud. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, März 2014 (PDF; Prüf­nummer: 143 850 V).
  2. IMDb Company Credits Mud (Film). Abgerufen am 3. Dezember 2013.
  3. dpa: Film: Südstaatendrama „Mud“ in Cannes als letzter Film des Wettbewerbs. FOCUS Online, 26. Mai 2012, abgerufen am 4. Dezember 2013.
  4. IMDb Release Info Mud (Film). Abgerufen am 3. Dezember 2013.
  5. Mud bei Rotten Tomatoes (englisch). Abgerufen am 3. Dezember 2013.
  6. Spirit Awards Nominees Are Announced! Excitement Ensues. In: Film Independent. 27. November 2013. Abgerufen am 27. November 2013.