Muharraq Club

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muharraq Club
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Al-Muharraq Sports Club
Sitz Muharraq
Gründung 1928
Farben rot-weiß
Präsident Sheikh Ahmed ibn Ali Al-Khalifa
Website www.almuharraqclub.com
Erste Mannschaft
Trainer Eissa Al Sa'adoon
Stadion Bahrain National Stadium
Plätze 35.000
Liga Bahraini Premier League
2015/16 2. Platz
Heim


Muharraq Club (arabisch نادي المحرق, DMG Nādī al-Muḥarraq) ist ein Profifußballverein aus Muharraq in Bahrain, der zurzeit in der Bahraini Premier League spielt.

Der Verein wurde 1928 gegründet und trägt seine Heimspiele im 35.000 Zuschauer fassenden Bahrain National Stadium aus.

Teile dieses Artikels scheinen seit 2010 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Der Verein ist mit 33 Meistertiteln der Rekordmeister und mit 31 Pokalsiegen der Rekordpokalsieger seines Landes. Der Verein schaffte auch 17 mal das Double aus Meisterschaft und Pokal, zuletzt 2011. Der größten internationalen Erfolge der Mannschaft waren 2008 der Gewinn des AFC Pokals und 2012 der Sieg in der GCC Champions League.

Vereinserfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meister (33):1957, 1958, 1960, 1961, 1962, 1963, 1964, 1965, 1966, 1967, 1970, 1971, 1973, 1974, 1976, 1980, 1983, 1984, 1986, 1988, 1991, 1992, 1995, 1999, 2001, 2002, 2004, 2006, 2007, 2008, 2009, 2011, 2015 [1]
Pokalsieger (31):1952, 1953, 1954, 1958, 1959, 1961, 1962, 1963, 1964, 1966, 1967, 1972, 1974, 1975, 1978, 1979, 1983, 1984, 1989, 1990, 1992, 1995, 1996, 1997, 2002, 2005, 2008, 2009, 2011, 2012, 2013
  • Bahraini FA Cup
Gewinner (3): 2005, 2009, 2012
  • Bahraini Crown Prince Cup
Gewinner (5): 2001, 2006, 2007, 2008, 2009

Kontinental[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • AFC Cup
Gewinner 2008
Finalist 2006
Gewinner 2012
  • Pokal der Pokalsieger (Asien)
Finalist 1991

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. rsssf.com: Übersicht der Meister Bahrains

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]