Mujunkum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Reliefkarte: Kasachstan
marker
Mujunkum
Magnify-clip.png
Kasachstan

Die Mujunkum-Wüste (kasachisch Мойынқұм Moyınqum; russisch Муюнкум, Мойынкум Mojynkúm) befindet sich in Zentralasien im Süden von Kasachstan.

Sie reicht vom Flusslauf des Tschüi im Norden bis zum Qaratau und Kirgisischen Gebirge im Süden. Ihre Höhenlage variiert zwischen 300 m im Norden und bis zu 700 m im Südosten.[1]

Es herrscht kontinentales Wüstenklima. Die Temperaturen erreichen im Januar Werte zwischen −6 und −9,6 °C. Im Juli liegen sie bei 26 °C.[1]

Typische Pflanzenvertreter sind: Saxaul-Büsche, Tragant, Beifuß und Sauergrasgewächse.[1] In Senken wachsen Calligonum und Agropyron.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Artikel Mujunkum in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D079334~2a%3D~2b%3DMujunkum