Muling He

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Muleng He)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muling He
穆棱河 (Mùlíng Hé)
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Heilongjiang (Volksrepublik China)
Flusssystem Amur
Abfluss über Ussuri → Amur → Tatarensund
Quelle Grenze zwischen Jilin und Heilongjiang
43° 54′ 27″ N, 130° 1′ 16″ O43.90754130.021076
Mündung Ussuri an der chinesisch-russ. Grenze45.875429133.499544Koordinaten: 45° 52′ 32″ N, 133° 29′ 58″ O
45° 52′ 32″ N, 133° 29′ 58″ O45.875429133.499544
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 577 km[1]
Einzugsgebiet 18.500 km²[1]
Durchflossene Stauseen Tuanjie-Stausee
Großstädte Muling, Lishu, Jiguan, Jixi, HulinVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt
Lage des Muling He (Мулинхэ)

Lage des Muling He (Мулинхэ)

Der Muling He (chinesisch 穆稜河 / 穆棱河, Pinyin Mùlíng Hé; russisch Мулинхэ) ist ein linker Nebenfluss des Ussuri im Nordosten der Volksrepublik China.

Der Muling He hat seine Quelle an der Grenze der beiden chinesischen Provinzen Jilin und Heilongjiang. Er fließt überwiegend in nördlicher Richtung. Später wendet er sich nach Osten und verläuft nördlich des Chankasees. Schließlich mündet er an der russisch-chinesischen Grenze in den Ussuri. Die Großstädte Muling, Lishu, Jiguan, Jixi und Hulin liegen am Flusslauf des Muling He.

Seine Länge beträgt 577 km, das Einzugsgebiet umfasst 18.500 km².[1]

Das Gebiet des Muling He war Schauplatz des chinesisch-sowjetischen Grenzkonflikts im Jahre 1929, als es zu Gefechten zwischen der Roten und der Kwantung-Armee kam.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Artikel Muling He in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)